Bewerbungsschluss für die Erstausstattungsmesse in Hongkong endet im Mai 2018

0

In Hongkong hat sich mit der „Baby Products Fair“ von der HKTDC eine der wichtigsten asiatischen B2B-Messen etabliert. In 2019 wird die 10. Ausgabe in der Zeit vom 7. bis zum 10. Januar stattfinden. Dabei lockt der Veranstalter auch durch die parallel Ausrichtung weitere Messen wie der „HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair“ der „Hong Kong International Stationery Fair“ und der „HKTDC Hong Kong International Licensing Show“ eine große Besucherzahl in seine Hallen im Hong Kong Convention and Exhibition Centre.

HKTDC Baby Products Fair im Januar 2019

HKTDC Baby Products Fair im Januar 2019

Im Januar 2018 stellten erstmals knapp 590 Aussteller aus 27 Ländern aus. Einer der großen Bereiche ist die Sektion „The World of Strollers and Gear zone“, die es auf 210 Aussteller brachten, was einem Zuwachs von über 30 Prozent gegenüber 2017 entsprach. An Besuchern nannte der Veranstalter die beeindruckende Zahl von 126.000 für alle vier Messeformate, die nach Angaben des Veranstalters ebenfalls nach dem FKM-Standard erhoben werden.

Für die Baby Products Fair werden 32.839 genannt. Davon kommen gut 44 Prozent aus Hongkong. 13.750 Besucher stammen aus Asien. Mit 2.188 Besuchern stellt Europa bereits das zweitgrößte internationale Kontingent. Aus Nordamerika stammen 852 Besucher und aus Australien und von den pazifischen Inseln kommen 283 Besucher. Weitere Zahlen gibt es hier.

Wer Interesse am Zugang zum asiatischen Markt, aber auch an Einkäufern aus Australien, Neuseeland und den USA hat, der kann sich bis zum 31. Mai 2018 um einen Standplatz bewerben. Die Standpreise für Aussteller starten 4.995 US Dollar für einen Standardstand mit 9 Quadratmetern (ein Premium-Stand startet ab 5.875 US Dollar). 15 Quadratmeter kosten 8.330 US Dollar in der Standardausführung und ab 9.535 US Dollar in der Premium-Ausführung. Eigene Stände ab 27 Quadratmeter kosten 496 US Dollar pro Quadratmeter, also ab 13.392 US Dollar.

MerkenMerken

Kommentar verfassen