UV-Schutz-bademode ist keine Modeerscheinung, sondern eine gesundheitliche Notwendigkeit. ganz besonders für Kinder. Und inzwischen gibt es kindgerechte Designs, die Spass machen.

Sonnenlicht ist Balsam für die Seele und wichtig für den menschlichen Organismus, denn nur durch die Sonne kann das lebensnotwendige Vitamin D gebildet werden. Aber wo Licht ist, droht auch Gefahr. Jährlich erkranken allein in Deutschland 200.000 Menschen an Hautkrebs. Oft gehen die Erkrankungen auf Hautschäden zurück, die bereits in der Kindheit entstanden sind. Denn die Haut von Babys und Kindern ist empfindlicher als die der Erwachsenen und verfügt noch nicht über einen ausreichenden Eigenschutz. Das Thema Sonnenschutz, vor allem im Kindesalter, ist ein ernstzunehmendes Thema und sollte keineswegs auf die leichte Schulter genommen werden.

Reicht Sonnencreme oder braucht es eine UV-Schutz-Bekleidung? Beides schützt, dennoch ist sonnengerechte Kleidung, neben schattigen Plätzen, der effektivste Schutz gegen die schädlichen UV-Strahlen. War eine vor UV-Strahlen schützende Bekleidung vor etwa zehn Jahren noch eine Rarität, so haben sich mittlerweile zahlreiche Hersteller auf die entsprechenden Materialien spezialisiert. Besonders im Bereich der Kindermode wächst das Angebot an UV-Schutz-Textilien.

Beim Kauf von UV-Schutzkleidung sollte aber nicht nur auf den Lichtschutzfaktor geachtet werden, sondern vor allem auf den angegebenen UV-Standard. Dieser ist wichtig, um einen verlässlichen UPF (UV Protection Factor) zu ermitteln. Dafür müssen die Umwelteinflüsse berücksichtigt werden, denen die Textilien beim Gebrauch ausgesetzt sind. Der Standard 801 gilt dabei als der sicherste, denn anders als beim Australisch-Neuseeländischen und Europäischen Standard, werden die Messungen zur Bestimmung des UV-Schutzfaktors auch an nassen und gedehnten Textilien vorgenommen.

Damit sensible Kinderhaut den Sommer unversehrt übersteht, ist UV-Schutz-Bekleidung die erste Wahl als beste Hautkrebs-Prävention. Und natürlich ist auch weiterhin eine gut schützende Sonnencreme vor allem auf ungeschützten Körperteilen zu empfehlen. (anm)


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Sorglos sonnen
erschien in der gedruckten Ausgabe 09 / 2015 von Childhood Business vom 05.09.2015 auf Seite 12

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.

Vorheriger ArtikelEine äußerst lebendige Branche
Nächster ArtikelAnständig in Umständen
Die meisten Beiträge auf unserer Plattform werden neutral als Leistung der Redaktion eingestellt. Unsere Zeitschriften Childhood Business und Childhood Shoes bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln.