Der luxemburgische Hersteller und Versandhändler Adelheid reduziert sein Kindersortiment und wird aus strategischen Gründen die Kollektion auf den Schwerpunkt „Home and Living“ verlagern. Die Babylinie sowie Kinderpantoffeln und die  Bestseller Kinderrucksäcke und Taschen bleiben erhalten. Auf den Kindermessen wie der Kindermoden Nord und Supreme Kids wird Adelheid nicht mehr vertreten sein.


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Neustrukturierung bei Adelheid
erschien in der gedruckten Ausgabe 11 / 2015 von Childhood Business vom 05.11.2015 auf Seite 8

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.

Vorheriger ArtikelDie richtige Ausstattung fördert einen gesunden Schlaf.
Nächster ArtikelMole: Aus Liebe zum Handwerk
Die meisten Beiträge auf unserer Plattform werden neutral als Leistung der Redaktion eingestellt. Unsere Zeitschriften Childhood Business und Childhood Shoes bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln.