Fashion-Hotel als Alternative zu Showrrooms im Messe-Center
Fashion-Hotel als Alternative zu Showrrooms im Messe-Center

In der Modebranche sind Messen, Fashion-Center und Showrooms feste Größe, um sich dem Publikum zu präsentieren. Die aus Zürich kommende Eventserie Fashionhotel setzt als Location auf Hotels und lädt zu den Events auch Endkunden ein. Jungdesigner und vielversprechende Brands präsentieren bei diesem Eventformat ihre Kollektionen in Hotelzimmern.

Erstmals in Deutschland findet vom 6. bis zum 8. Oktober 2017 in Hamburg ein solcher Event statt. Die Hotelzimmer des Le Meridien Hamburg werden zu Pop-up-Stores umgebaut und bieten ein nicht alltägliches Ambiente für das Shoppingerlebnis. Konzept und Terminlage sind so ausgerichtet, dass auch Endverbraucher angesprochen werden.

Während die Events in Zürich bereits etabliert sind, werden für Hamburg zurzeit Designer und Brands angesprochen, um an der Autumn Edition 2017 teilzunehmen. Erste Ausstellerzusagen gibt es unter anderem von der Hamburger Designerin Julia Starp und dem Fair Fashion-Brand Deepmello.

Auch wenn der Kidsbereich mitangesprochen wird, liegt der Schwerpunkt ganz klar auf dem DOB-, HAKA-und Accesspoires-Bereich.

Das Eventkonzept Fashionhotel stammt von dem Züricher Start-up Fashionhotel Management AG