Saunabetreiber gründet Kinderschuhlabel - .Kronen-ZeitungDie häufigste Geschichte, ein neues Label zu gründen, beginnt mit der Erfahrung, für das eigene Kind „nicht das passende Produkt“ gefunden zu haben. Angesichts mehrerer Tausend Kindermodebrands in Europa verwundert diese Analyse zwar, führt aber bei der Ableitung einer Geschäftsidee fast immer in die Entwicklung eines weiteren Labels, gelegentlich zur Gründung eines Online-Shops und nur selten in ein Projekt, Angebot und Nachfrage vertrieblich besser zusammenzubringen.

Dabei sind die beruflichen Vorgeschichten der Gründer meist vielfältig. Ein etwas ungewöhnlicheres Vorleben hat nun die Kronen-Zeitung aus Österreich vorgestellt und sprach mit Joe Leber. Seines Zeichens eigentlich Saunabetreiber, starten seine Frau und er ein neues Label für Kinderschuhe. Kroki soll es heißen und ab dem Frühherbst in den Handel kommen.

Vorheriger ArtikelBabys bekommen eigenen Strandabschnitt
Nächster ArtikelCanailles Dream: Ein Reisekoffer, der es in sich hat
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.