Frederick Lukoff wechselt von Stella McCartney als CEOzu Scotch & Soda
Frederick Lukoff wechselt von Stella McCartney als CEOzu Scotch & Soda-

Frederik Lukoff wird zum 1. September 2019  CEO der Amsterdamer Modemarke Scotch & Soda wird. Er folgt auf Dirk-Jan Stoppelenburg, der Chef des Verwaltungsrats wird.

Lukoff war in den letzten zehn Jahren Präsident und CEO des Modelabels Stella McCartney. Unter seiner Leitung konnte das Label sowohl beim Umsatz, bei der Anzahl an Mitarbeitern als auch bei der Markenbekanntheit deutlich zulegen.

„Ich freue mich sehr, nun zu Scotch & Soda zu gehören und mit dem Team gemeinsam die internationale Erfolgsgeschichte dieser erstaunlichen niederländischen Modemarke fortzusetzen“, sagt Frederick Lukoff.

Dirk-Jan Stoppelenburg fügt an: „Ich freue mich, die Ernennung von Frederick zu meinem Nachfolger bekannt zu geben. Er hat eine sehr erfolgreiche Karriere aufgebaut und sein starkes Verständnis für Marken und Kreativität unter Beweis gestellt. Ich freue mich darauf, ihn auf dem weiteren Weg unsere großartigen Marke zu unterstützen.“

Vorheriger ArtikelGarcia gewinnt Marc Schrömgens als Country Manager für Deutschland
Nächster ArtikelVolker Raupach wechselt von Funny Handel zu ABC Design
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.