Mit dem i-Traver sind auch größere Kinder sicher im Auto unterwegs.
Mit dem i-Traver sind auch größere Kinder sicher im Auto unterwegs.

Auch wenn Kinder größer werden, sind spezielle Rückhalteeinrichtungen im Auto vorgeschrieben. Nach der deutschen Straßenverkehrsverordnung müssen Kinder, die kleiner als 150 Zentimeter sind, bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr entsprechend gesichert transportiert werden.

Die zur Firma Allison gehörende Marke Joie bringt mit dem „i-Traver“ seinen ersten Booster-Sitz mit i-Size-Zulassung auf den Markt, um Eltern eine sichere Variante für den Transport größerer Kinder zu bieten.

Der Sitz, der voraussichtlich Ende Juni 2020 für 179,95 Euro im Fachhandel erhältlich sein wird, ist mit verstellbaren Isofix-Konnektoren ausgestattet und verfügt zusätzlich über Seitenaufprallschutzelemente, um Kopf, Brust und Becken zu schützen. Damit der Gurt immer korrekte angelegt wird, bietet Joie eine intuitive, gut gekennzeichnete Gurtführung.

Die verstellbare Kopflehne sorgt für eine hohe Langlebigkeit des Sitzes.
Die verstellbare Kopflehne sorgt für eine hohe Langlebigkeit des Sitzes.

Der Sitz ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindern ab etwa dreieinhalb Jahren ausgerichtet. Komfortfaktoren wie eine Polsterung mit einem Memory-Schaum, die für eine angenehmere Sitzposition sorgen soll, und eine einstellbare Ruheposition für ein kleines Schläfchen auf längeren Fahrten sind hier nur zwei Beispiele.

Anders als solche Booster-Ssitze, die bereits für Kinder ab einer Größe von etwas 140 Zentimetern in der Länge etwas knapp werden, verspricht der Hersteller, dass seine in zehn Stufen verstellbare Kopfstütze beim „i-Traver“ ausreichend dimensioniert ist.

Das Model ist zudem so konzipiert, dass von ihm bei einer Nutzung bis zu einer Körpergröße von 135 Zentimetern drei Sitze nebeneinander auf die Rückbank passen.