Babyexpo in Wien, hier aus dem Jahr 2019
Babyexpo in Wien, hier aus dem Jahr 2019. Foto: Christian Smutny

In 2020 wurden aufgrund der Corona-Pandemie bereits zahlreiche Messen, darunter die Kind + Jugend, abgesagt. Auch im Bereich der Publikumsmessen wie der Babywelt vom Hamburger Veranstalter Fleet Events müssten Veranstaltungen zum Beispiel in Dresden, Köln und Frankfurt am Main ausfallen. Doch langsam kommt das Messegeschehen wieder in Gang.

So meldete sich jetzt die Wiener Babymesse Babyexpo, wenn auch recht kurzfristig, mit der Nachricht, dass sie in 2020 erstmals als Open Air Veranstaltung statt, um jungen Eltern in Österreich trotz Corona die Möglichkeit zu geben, sich rund ums Baby und kleine Kind informieren zu können.

Für die Teilnahme des Außenveranstaltung vom 11. bis 13. September 2020 auf dem Schwarzenbergplatz vor dem Palais Schwarzenberg in Wien sollten sich Besucher bereits vorab registrieren lassen, da die Tickets aus Hygieneschutzgründen begrenzt sein werden. Der Eintritt kostet 5 Euro. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr.

Neue Konkurrenz in Wien: Babywelt geht nach Österreich

Die Babyexpo Wien versteht sich als größte Messe Österreichs, bekommt aber im kommenden Jahr vom 12. bis zum 14. März 2021 Konkurrenz von der Babywelt. Eigentlich war der Start des Wiener Ausgabe der Babywelt bereits im März diesen Jahres vorgesehen, musst dann aber durch Corona abgesagt werden. Als Partenr hat sich Fleet Events mit dem alpenländischen Vermarkter Fokus Kind Medien zusammengetan.

Die 20. Babyexpo in der Wiener Stadthalle wurde ebenfalls auf 2021 verschoben und findet zum Muttertag statt vom 7. bis 9. Mai 2021 statt. Ticketinhaber können ihren 2020-er Tickets umschreiben lassen oder eine Rückerstattung erhalten.