Zum nahenden Weihnachfsfest haben zwei britische Legenden zusammengefunden. Denn wer kennt nicht den aus zahlreichen Kinderbüchern bekannten Bären Paddington? Und auch Barbour-Jacken stehen für einen mit dem Empire verquickten Lifestyle. Was das miteinander zu tun hat? Nun, das zeigt ein liebevoll illustrierter Film, der uns schon jetzt in Weihnachtsstimmung bringen soll.

Um seine gewachsten Barbour-Jacken zu bewerben, setzt das Unternehmen in 2021 auf den liebenswerten Bären aus Peru, der nur mit einem verschlissenem Koffer angereist war und und eine besonders ausgeprägte Vorliebe für Marmelade hegt.

Paddington ist eine nahezu schon legendäre Figur der britischen Kinderliteratur. Die auch in Deutschland beliebten Bücher erscheinen hierzulande im Knesebeck Verlag.

https://www.childhood-business.de/2018/11/07/weihnachtskampagne-von-barbour-setzt-auf-the-snowman/

Der diesjährige Weihnachtsfilm von Barbour begleitet Paddington in einem nostalgisch anmutenden Trickfilm bei seinen Missgeschicken auf der Suche nach, ja, nach “dem” perfekten Weihnachtsgeschenk.  

Der Film zelebriert dabei die Freude daran, ein Geschenk mit einer ganz besonderen Bedeutung für den Beschenkten zu finden. Und da es sich um eine Zusammenarbeit handelt, dreht sich dieses Geschenk natürlich um eine Barbour-Wachsjacke. 

Das Unternehmen Barbour hat bereits in den Vorjahren zu Weihnachten auf Klassiker der Kinderbuchliteratur setzende Kollaborationen gestartet, wie 2018 mit einem Film, der sich um den “Snowman” drehte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorheriger ArtikelCiff Kids mit neuem Termin im Sommer 2022
Nächster ArtikelSunday School nimmt erneuten Anlauf
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.