Foto: Panorama Berlin
Foto: Panorama Berlin

Während in Berlin der Online-Händler Zalando Ende 2018 die Berliner Modemesse Bread & Butter für 2019 abgesagt hatte, wird derzeit über eine künftige Megamesse der Mode spekuliert, bei der unter anderem die Panorama und die Premium mit ihren Formaten am ehemaligen Flughafen Tempelhof unter einem gemeinsamen Dach zusammenfinden könnten. Zalando richtete die Messe bisher dreimal aus. Das Unternehmen hatte die Namensrechte an der Messe im August 2015 gekauft. Die alten Organisatoren mussten Ende 2014 Insolvenz anmelden.

Mit dem erneuten Aus der „Bread & Butter“ werden zwar die Mietrechte in Tempelhof wieder frei, doch das Areal wurde zuletzt auch als Flüchtlingsaufnahmelager genutzt und muss erst saniert werden.

Auch ist unklar, ob die Räumlichkeiten überhaupt für alle Veranstaltungen ausreichen würden – und ob die unterschiedlichen Messeveranstalter überhaupt an einem Standort miteinander zusammenarbeiten wollen. Panorama-CEO Jörg Wichmann jedenfalls brachte Pläne für einen großen Umbruch ins Spiel. Die Panorama gehe „in die Offensive, um dem Wunsch der Branche nach einer gemeinsamen Location für alle Veranstaltungen in Berlin-Tempelhof nachzukommen“, ließ er in einer Mitteilung wissen.

Gegenspieler ist Anita Tillmann, Managing Partner der Premium Group. Auch für sie hat der Standort Tempelhof seinen Reiz, doch ihr geht es vorrangig darum, alle Formate der Premium Group zu bündeln.