Britax Römer mit neuem CEO - Erwin Wieffering folgt auf Rainer Stäbler.
Britax Römer mit neuem CEO – Erwin Wieffering folgt auf Rainer Stäbler.

Bereits seit dem 9. Januar 2019 ist Erwin Wieffering in der Position als Präsident und Geschäftsführer von Britax Römer für die Märkte Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) tätig, wie das Unternehmen Mitte Februar mitteilte.

Damit folgt Wieffering auf Rainer Stäbler, der seit Juli 2015 die Position als Managing Director EMEA bei Britax Childcare innehatte und das Haus mit unbekanntem Ziel verließ. Stäbler war zuvor vier Jahre lang bei Baby Walz, zuletzt als Geschäftsführer des bekannten Versandhauses. Vorherige Stationen waren bei Marken wie Primondo und der Bertelsmann Directgroup. Britax Römer gilt als weltweit führender Hersteller im Bereich Kindersicherheit und -mobilität. Die Pressemeldung schweigt sich über die eigentlich üblichen Dankenswerte zum Ausscheiden Stäblers aus.

Wieffering wird als Experte in den Bereichen Management, Marketing und kaufmännischer Führung angekündigt und verfügt über rund zwei Jahrzehnte an Erfahrung in europäischen und globalen Positionen.

Bis vor kurzem war er rund dreieinhalb Jahre als Global Chief Marketing Officer von Verisure/Securitas Direct tätig, einem Unternehmen aus dem Bereich der Haussicherheit.

Vor seiner Beschäftigung bei Verisure/Securitas Direct war Erwin Wieffering 18 Jahre beim Konsumgüterhersteller Procter & Gamble und Gillette tätig, wo er die Bereiche Schönheit, Gesundheit und Pflege führte.

“Mit Erwins ausgewiesenen Führungseigenschaften und neuen Sichtweisen aus anderen Branchen ist Britax Römer ideal aufgestellt, um sein volles Potenzial auf dem europäischen Markt entfalten zu können”, erläutert Alexander Lacik, CEO der Britax Childcare Group. “Ich heiße Erwin in der Britax-Römer-Familie herzlich willkommen.”

Und Wieffering erwidert: “Ich freue mich sehr, in einem der erfolgreichsten Unternehmen im Bereich Kindermobilität mitzuwirken. Die Marken Britax und Römer sind in Europa Ikonen ihrer Branche und bekannt für die von ihnen geschaffenen, hohen Sicherheitsstandards, die so viele Babys und Kinder in EMEA und auf der ganzen Welt schützen. Es ist eine großartige Aufgabe, Mobilitätslösungen für diese schutzbedürftige Zielgruppe noch sicherer und komfortabler zu machen, damit Eltern unterwegs unbesorgt sein können.”