Nach dem nicht unumstrittenen Umzug der Ciff Kids vom Bella Center in die Kopenhagener Arena nimmt die Messe wieder deutlich fahrt auf.

Erst im letzten Jahr fand die in Kopenhagen ausgerichtete Ciff Kids in der Arena eine neue Heimat. Bis dahin wurde sie gemeinsam mit der Damen- und Herrenmodemesse Ciff unter einem Dach im Bella Center ausgerichtet. Für Besucher der Ciff ist seither eine zusätzliche Fahrt durch die Stadt nötig, um sich auch im Kinderbekleidungsbereich umzuschauen. Im Sommer 2015 war daher der gewohnte Fachbesucherzuspruch deutlich verhaltener ausgefallen und mancher Aussteller war mit dem Ortswechsel alles andere als zufrieden. Besucherzahlen, die für alle Veranstalter ein Gradmesser ihrer Relevanz sind, wurden seinerzeit keine verkündet.

Die Ciff Kids ist die wohl am elegantesten ausgerichtete Kindermodemesse in Europa. Eine imposante Halle, ein klar liniertes Gangsystem, die perfekte Ausleuchtung und das galerieartige White-Wall-Standsystem machen den Besuch zu einem ästhetischen Genuss.
Die Ciff Kids ist die wohl am elegantesten ausgerichtete Kindermodemesse in Europa. Eine imposante Halle, ein klar liniertes Gangsystem, die perfekte Ausleuchtung und das galerieartige White-Wall-Standsystem machen den Besuch zu einem ästhetischen Genuss.

Dabei hat das Organisationsteam für die aus Platzgründen notwendig gewordene Auftrennung der Veranstaltungen keine leichtmütige Entscheidung getroffen. Vielmehr ist die Arena eine hochwertige Veranstaltungshalle, die sich äußerst flexibel bespielen lässt. Die gesamte Ausstattung, vom Layout über das Licht bis hin zum Standbausystem oder das Catering, ist sehr gelungen und stellt für den KOB-Messebereich den wohl hochwertigsten Standard in Europa dar.

Vom 3. bis zum 5. Februar fiel der Zuspruch der Besucher größer aus. Auch wenn sich aufgrund der Hallengröße und Messedauer die Besucher zu den Randzeiten verliefen, konnten gerade die etablierten Aussteller aus Skandinavien wie Danafæ, Fred’s World, Marmar Copenhagen, Mikk-Line oder Soft Gallery und das zur Kids Fashion Group gehörende Ticket to Heaven reges Interesse und gute Ordern verzeichnen. Die Ciff Kids konnte auch eine Vielzahl neuer, kleinerer europäischer Labels vermelden, die oft im Doppel mit der Playtime den europäischen Markt ansprechen.

(mp) 

Siehe Auch: Childhood Business fragt Jeanette Marchussen


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Ciff Kids Kopenhagen: Ganz Skandinavien auf einen Blick
erschien in der gedruckten Ausgabe 03 / 2016 von Childhood Business vom 18.02.2016 auf Seite 30

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.

Vorheriger ArtikelDas Potenzial in Asien
Nächster ArtikelKanz Financial Holding und Geox präsentieren Jacken
Die meisten Beiträge auf unserer Plattform werden neutral als Leistung der Redaktion eingestellt. Unsere Zeitschriften Childhood Business und Childhood Shoes bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln.