Getreu dem Markenname: Die graue Ladenfront des Stores von Gray Label in der Huidenstraat in Amsterdam.
Getreu dem Markenname: Die graue Ladenfront des Stores von Gray Label in der Huidenstraat in Amsterdam.

Die 2011 gegründete niederländische Kindermarke Gray Label (www.gray-label.com) setzt auf den stationären Handel und hat in Amsterdam einen eigenen Flagship-Store eröffnet. Das knapp 60 Quadratmeter große Geschäft befindet sich in der Huidenstraat, im Zentrum der niederländischen Hauptstadt.

Der Schwerpunkt liegt auf den eigenen nachhaltigen Bekleidungs-, Schuh-, Bettwäsche- und Accessoire-Kollektionen von Gray Label. Darüber hinaus plant Gründerin Emily Gray Kooperationen mit ausgewählten Marken, die einen vergleichbaren Anspruch an Design und Werte setzen.

Gray zum Start: „Ich halte es für wichtig, dass der Raum die Kinder selbst anspricht: Sie sollen sich in unserer Kleidung, aber auch in unserem Geschäft wohl fühlen.”


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Flagship-Store: Die Welt ist nicht grau
erschien in der gedruckten Ausgabe 11 / 2019 von Childhood Business vom 14.11.2019 auf Seite 72

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.

Vorheriger ArtikelEine Agentur für tolle Produkte
Nächster ArtikelWeltweit soll der Umsatz mit Baby­produkten weiter steigen
Die meisten Beiträge auf unserer Plattform werden neutral als Leistung der Redaktion eingestellt. Unsere Zeitschriften Childhood Business und Childhood Shoes bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln.