Paris bleibt auf Platz 2: Sah es in den letzten Saisons so aus, als würde Paris langsam aber sicher die Pitti Bimbo überholen, setzt sie sich in dieser Saison wieder auf den angestammten zweiten Platz der europäischen Kindermodemessen.
Paris bleibt auf Platz 2: Sah es in den letzten Saisons so aus, als würde Paris langsam aber sicher die Pitti Bimbo überholen, setzt sie sich in dieser Saison wieder auf den angestammten zweiten Platz der europäischen Kindermodemessen.

Die Konzentration auf den kongenialen Kern der Playtime ist in Paris immer wieder aufs Neue zu bestaunen. Was in Berlin scheiterte, in Tokio endete und in Las Vegas beerdigt wurde, funktioniert in der Stadt an der Seine aufs Beste.

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Aber einige Sommer lang Schwalben ergeben mit der Zeit dann doch einen Trend. Seit dem bislang größten Aufgebot von knapp 580 Marken auf der Playtime Paris Anfang 2017 sinkt das Feld der präsentierten Kollektionen peu à peu. Im letzten Sommer lichtete sich das Feld auf etwas über 500 Labels, während für die Ausgabe im Januar 2020 bis zum Redaktionsschluss nur rund 470 Brands feststanden.

Doch eine gute Messe ist natürlich kein reines „number game“, zumindest auf der Ausstellerseite. Diese mögen das etwas ausgelichtete Wettbewerbsumfeld sogar begrüßen, klagten so manche Kindermodeanbieter über weniger attraktive Plätze in temporären Zeltanlagen. Denn hier wurden die Besucher zwar nach dem Eintritt – zumindest teilweise – durchgeschleust, verschwanden dann aber nach dem ersten Durchlauf in die Haupthalle. Auch ließen sich doch zu viele dublierende Marken beobachten, die zwar die Ausstellerzahlen nach oben trieben, aber weder die Einkäufer – „vieles sieht dann doch recht gleich aus“, noch die Aussteller selbst – „man geht einfach unter“ – befriedigten. Bekanntlich ist etwas weniger am Ende mehr. 

Die Playtime Paris bleibt aber nicht nur der funktionierende und weiterhin faszinierende Kern der Event-Reihe, sondern auch die neben der Pitti Bimbo größte und wichtigste Veranstaltung in ganz Europa. Wer ein spannendes, individuelles und mithin anspruchsvolles Sortiment führt, findet hier ein unvergleichlich anregendes und umfassendes Angebot. Wer sein Pflichtprogramm auf Ordertagen und in Showrooms in Deutschland absolviert, sollte Paris als Kür einplanen. 

Konzentration

Vorhang auf: Einige Labels wie Les Coyotes de Paris ziehen die exklusive und ruhige Atmosphäre der Kid Paris der bunten Playtime vor.
Vorhang auf: Einige Labels wie Les Coyotes de Paris ziehen die exklusive und ruhige Atmosphäre der Kid Paris der bunten Playtime vor.

Paris ist der Ursprung des Play­time-Konzepts, das in Berlin nicht angenommen wurde, in Tokio nach zahlreichen Saisons zuletzt eingestellt werden musste und auch in abgewandelter Form als Kid’s Hub by Playtime in Las Vegas nicht durchstarten konnte.  So bleibt neben den Ablegern in New York und noch ganz frisch in Shanghai Paris als Ausgangspunkt des Veranstalters Picaflor. Immerhin finden immer mehr deutsche Marken Gefallen, sodass deren Ausstellerzahl auf nun rund 30 ansteigt. 

Hat man sich erst einmal für den Besuch entschieden, gilt es auch, einen Abstecher zur Kid Paris zu erwägen – mit ihren zwar nur etwas über 40, aber mit Bonton, Les Coyotes de Paris und Wolf & Rita ebenso interessanten Ausstellern und teilnehmenden Showrooms.  Mit etwas Glück lässt sich der eingerichtete Shuttle-Verkehr nutzen. Geschätzt wird hier sowohl von den Ausstellern als auch von den Besuchern der ruhige, familiäre Charakter der großen, weniger überlaufenen Showrooms, in denen mehr Zeit für den persönlichen Austausch bleibt. So bereichert der Satellitenevent den Standort Paris zusätzlich. 


Die Messen

Eine räumliche und farbliche Abtrennung der einzelnen Segmente macht es den Besuchern der Playtime leichter, die Areale zu durchforsten.
Eine räumliche und farbliche Abtrennung der einzelnen Segmente macht es den Besuchern der Playtime leichter, die Areale zu durchforsten.

Playtime Paris | www.iloveplaytime.com

Parc Floral de Paris, L’Espace Événements,
Route de la Pyramide, 75012 Paris, Frankreich

25. Januar 2020 9:30–18:30
26. Januar 2020 9:30–18:30
27. Januar 2020 9:30–16:30

Eintritt: für Fachbesucher frei.

145 Newcomer

Eine Auswahl: 7 Elephants www.7elephants.com.tr · Antoinette Paris www.antoinette-paris.com · Be Kind www.bekind-store.com · byLindgren www.bylindgren.dk · Crescendo Apparel www.crescendoapparel.co · Drôle De Zoo www.droledezoo.com · Fringe & Frange www.fringeandfrange.com · Grass & Air www.grassandair.com · Jolly Mama www.jollymama.fr · La Cabane De Bois www.lacabanedebois.com · Mabo www.mabokids.com · Mamatu www.mamatu.pl · Noogmi www.noogmi.com · Pastelowe Love www.pastelowelove.com · Tiny Bunny www.tinybunny.lv · Ubik www.ubikshoes.com · Yaarn www.yaarnhandmade.com

Die vollständige Ausstellerliste finden Sie unter: playtime-online.picafloreditions.com

3 Gründe für die Messe

· Paris ist für seinen direkten Zugang zu Designern und einer Vielzahl an Boutique-­Labels bekannt. 

· Die Messe bietet die größte Anzahl an Newcomer-Labels der europäischen Messelandschaft.

· Seit Anbeginn der Eventreihe bietet sie neben Kinder­mode auch Produkte aus den Bereichen Pflege, Interior, Toys und Maternity.


Kid Paris | www.kid-shows.com

116 Rue de Turenne,
75003 Paris, Frankreich

24. Januar 2020 12:00–19:00
25. Januar 2020 9:00–19:00
26. Januar 2020 9:00–19:00
27. Januar 2020 9:00–18:00

Eintritt: für Fachbesucher frei.

20 Newcomer

Eine Auswahl: Bo(Y)smans www.carolinebosmans.com · Caroline Bosmans www.carolinebosmans.com · Dal Lago www.dallago1958.com · Designers Remix www.designersremix.com · Fish & Kids www.fishandkids.es · Indee www.indeecollection.com · Infantium Victoria www.infantiumvictoria.com · Ligne Noire www.lignenoire.com · Maed For Mini www.maedformini.com · Morley www.morleyforkids.be · Moumout’ Paris www.mymoumout.com ·
The Simple Folk www.thesimplefolk.co · Titlee www.titlee.fr

Die vollständige Ausstellerliste finden Sie unter: www.kid-shows.com/members/

3 Gründe für die Messe

· Die Messe findet parallel zur Playtime Paris statt und kann mittels Shuttle-Services vom Parc Floral aus besucht werden.

· Aussteller betonen das hohe Interesse durch unabhängige Boutiquen und Concept Stores.

· Die Messe ist familiär; die großen Showrooms der Marken laden zum Stöbern ein.


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Zweifelsfrei erfolgreich: Die Playtime Paris
erschien in der gedruckten Ausgabe 01 / 2020 von Childhood Business vom 16.01.2020 auf Seite 56

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.