Seite 8 und 9 der Entdeckungen aus Childhood Business im Januar 2020.
Seite 8 und 9 der Entdeckungen aus Childhood Business im Januar 2020.

Zum neuen Jahr haben uns Utensilien für Ausflüge mit Baby und Kind, Accessoires und Textilien für ein schönes Zuhause, aber auch das ein oder andere Spielzeug für Spaß in der kalten Jahreszeit überzeugen können. Sie haben selber einen Vorschlag für unsere Entdeckungen? Mailen sie uns an: redaktion@childhood-business.de

Kleine Zauberer aufgepasst

Mit Lizenzen kennt sich der Textil­hersteller Aden + Anais (www.adenandanais.de) aus und konnte junge Eltern bereits mit Motiven aus der Disney-Welt überzeugen. Nun landet das Label mit neuen Motiven einen besonderen Clou: Die Swaddles, Lätzchen und Tücher des Labels schmücken in einer Sonderedition Motive aus der beliebten Harry-Potter-Welt.

Weniger Müll, mehr Freude

Stoffwindeln tragen gaz autmomatisch zu mehr Umweltschutz bei, weil sie im Unterschied zu Wegwerfwindeln häufiger genutzt werden können. Mit einem wiederverwendbaren Windelvlies möchte Bambino Mio (www.bambinomio.com) den Nachhaltigkeitsfaktor noch weiter voranbringen und ein Zeichen für die Umwelt setzen.

Gegen raue Winterhaut

Als Ergänzung der Pflegeserie für Babys und Kinder von Sebamed (www.sebamed.de) ist zuletzt eine neue Gesichtscreme mit Panthenol erschienen. Die reichhaltige Creme schützt und stärkt die zarte Babyhaut von Anfang an.

Spaß nach dem Baden

In der neuen Kollektion von Feiler (www.feiler.de) ist ordentlich was los: Allerhand Fahrzeuge schmücken die Handtücher aus dem Material Chenille, für welche das Label nicht nur in Deutschland, sondern vor allem auch im asiatischen Raum sehr bekannt ist.

Eine faire Masche

Die gehäkelten Decken, Home-Accessoires und ­Spielzeuge von Yaarn (www.yaarnhandmade.com) werden in fairen Werkstätten in Indien von Hand gehäkelt. Gründerin Anne Simons möchte damit nicht nur sozial-nachhaltig arbeiten, sondern mit den gehäkelten Spielzeugen auch ein Zeichen gegen Kunststoff setzen.

Cool in Schwarz-Weiß

Die Figur Miffy und ihre Freunde kennen viele noch selbst aus der Kindheit. Als Nachtlicht der Marke Mr Maria (www.mrmaria.com) sorgen sie für eine entspannte erste Zeit im eigenen Bettchen – und passen sich dank ihres minimalen Designs in nahezu alle Einrichtungskonzepte ein.

Praktisch und warm

Für eine warme und sichere Nacht sorgen die neuen Schlafsäcke des deutschen Labels Ullenboom (www.ullenboom-baby.de). Die spezielle Birnenform sorgt für großzügige Bein- und Strampelfreiheit. Der umlaufende Reißverschluss erleichtert nicht nur das An- und Ausziehen, sondern auch das nächtliche Wickeln. 

Die richtige Schlafhaltung

Das australische Label Ergopouch (www.ergopouch.com.au) bietet Schlaf­säcke, Strampelsäckchen und Pyjamas in allen erdenklichen Farben und Mustern. Dabei achtet die Marke stets auf nachhaltige und atmungsaktive Fasern wie Biobaumwolle oder Bambusfaser und eine ergonomische Haltung des Kindes im Schlafsack.

Für jede Temperatur

Einen Schlafsack für den Sommer und einen zweiten für den Winter? Das Modell von Woolrex (www.woolrex.com) ist beides in einem. Dafür sorgt die Fertigung aus Merinowolle, welche sich an die Außentemperatur anpassen kann und so stets für ein angenehmes Klima im Schlafsack sorgt.

Sozial und ökologisch fair

Zur Saison 2020 bringt das Label Fehn (www.fehn.de) eine nachhaltige Kuscheltier-Kollektion heraus, welche aus 100 Prozent bio-basierter PLA-Faser besteht und in eigenen Produktionsstätten in Sri Lanka unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wird.


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Entdeckungen aus dem Januar 2020 – Teil 2
erschien in der gedruckten Ausgabe 01 / 2020 von Childhood Business vom 16.01.2020 auf Seite 8

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.