Die neuen Sommerschlafsäcke von Träumeland sind für sommerliche Tagträumer und warme Nächte gestaltet, da sie für ein angenehmes Schlafklima im Babybett sorgen.

Gerade im Sommer ist es für Mamas und Papas eine Herausforderung, ihren Nachwuchs für das Babybett angemessen anzuziehen. Denn ein Baby sollte nicht schwitzen, da das eine unruhige und schlaflose Nacht nach sich ziehen kann. Daher kommt es bei Schlafsäcken auf die Verwendung eines vorteilhaften Materials und praktische Zusatzfunktionen an.

Der für seine Matratzen bekannt Hersteller österreichische Hersteller Träumeland setzt in der neuen Sommerkollektion seiner Schlafsäcke auf Stoffe aus Tencel, Baumwolle und Bambus, da diese besonders angenehm für die Haut eines Babys sind.

Besonders praktisch ist der Belüftungsschlitz am Fußende des Sommerschlafsackes. Durch einen Reißverschluss kann der Sack bedarfsweise geöffnet werden und ermöglicht so eine erfrischende Luftzufuhr. Einer möglichen Überwärmung des Babys an heißen Tagen wird damit entgegengewirkt.

Als Neuheit bringt Träumeland seinen “Liebmich to go”-Schlafsack auch in einer Variante als Sommerschlafsack auf den Markt. Er eignet sich für Kinder ab zehn Monaten, die ab diesem Alter das Stehen und Gehen erlernen.

Mit dem “to go”-Prinzip sind diese Erstversuche jetzt auch im Bettchen möglich. Die beiden Belüftungsschlitze befinden sich beim “to go” seitlich und können mittels Reißverschlusses bedient werden. 

Werdende Eltern können zwischen unterschiedlichen Designs wie “Sommerregen”, “Sternenstaub” oder “Sommerfrische” wählen.

Alle Träumeland-Schlafsäcke werden mit einem mittigen Sicherheitsreißverschluss und ohne optische Aufheller produziert. Außerdem sind sie bei 60°C waschbar. 

Die Sommerschlafsäcke „Standard“ sind für 24,90 bis 29,90 Euro in den Größen 60, 70, 90 und 110 und die Sommerschlafsäcke „to go“ in den Größen 80, 92 und 110 für 37,90 (Baumwolle-Ausführung) beziehungsweise 44,90 Euro (Tencel-Version) erhältlich.

Eingesetzte Materialien:

  • Tencel: Die innovative, aus Naturstoffen gefertigte Faser Tencel nimmt deutlich mehr Feuchtigkeit als Baumwolle auf und sorgt dadurch für ein trockeneres und gesünderes Schlafklima.
  • Baumwolle: Baumwolle ist eines der bekanntesten und am weitesten verbreiteten natürlichen Materialien. Der Vorteil von Baumwolle liegt darin, dass sie atmungsaktiv und sehr strapazierfähig ist. 
  • Bambus: Bambus ist ein Stoff, der in den letzten Jahren an Attraktivität gewonnen hat und aus einer nachhaltigen, sehr schnell nachwachsenden Holzquelle stammt. Er leitet Körperfeuchtigkeit ebenfalls sehr effizient ab. 

Vorheriger ArtikelEK/servicegroup: Trotz Corona 2020 im Plus
Nächster ArtikelBy Green Cotton strukturiert Vertrieb um
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.