Superga wird seit Mitte 2021 von der Agentur Internationale Kindermoden vertreten.
Superga wird seit Mitte 2021 von der Agentur Internationale Kindermoden vertreten.

Pünktlich zur anstehenden Orderrunde hat das Label Superga eine neue Handelsagentur gefunden. Die in Lizenz von dem italienischen Hersteller Miniconf verantwortete Marke wird von Daniela Müller und Ingo Rieth vertreten.

Logo der Marke Superga Kidswear
Logo der Marke Superga Kidswear

Superga ist eine italienische Schuhmarke, die im Jahr 1911 in Turin von Walter Martiny gegründet wurde. Sie stellte ursprünglich Tennisschuhe her, darunter das berühmte Modell „2750 Classic“ und diversifizierte ab 1934 in Kollektionen für andere Sportarten sowie in Produktbereiche.

Martiny begann mit der Produktion von Schuhen mit Gummisohlen, die mit dem Superga-Logo gekennzeichnet waren. Im Jahr 1925 lancierte Superga das mit einer vulkanisierten Gummisohle ausgestattete Modell „2750“.

Heute gehört das Label zum in Turin ansässigen und an der Mailänder Börse notierten Unternehmen Basicnet. Neben Superga gehören auch die Marken Kappa, Robe di Kappa, K-Way sowie Anzibesson, Lanzera und Jesus Jeans zur Gruppe. Die Gruppe agiert weltweit über ein internationales Netzwerk von Unternehmern, Lizenznehmern der Labels und Händlern der Produkte, denen die Gruppe über ein ausgeklügeltes IT-System Marketingdienstleistungen, Forschung und Entwicklung der Produkte anbietet.

Die Lizenz für Kindermode liegt bein 1973 gegerründeten und heute mit rund 350 Mitarbeitern agierenden italienischen Hersteller Miniconf. Neben Superga bietet es auch die Labels iDo by Miniconf, Dodipetto, Minibanda und Sarabanda an.

Mit der Linie „Sport“ kreiert Miniconf eine an die Herkunft der von Superga anknüpfende sportliche Kollektion für Kids.

Nun haben Daniele M. Müller und Ingo Rieth, die die Agentur Internationale Kindermoden führen, der Childhood Business mitgeteiilt, dass sie ab sofort die Marke im deutschprachigen Raum vertreten. Die neue S/S-22-Kollektionen stellen sie auf der 4-Kidz.eu in Neuss, auf der Kindermoden Nord in Hamburg sowie auf Supreme Kids in Muenchen. In Neuss und München sind zusätzlich zu den Messetagen individuelle Termine in den Showrooms vor Ort möglich.

Das Label Superga beschreiben Mülle rund Rieth wie folgt:

  • Ein klassisches Konzept, das sich italienisch und ikonisch gibt. Die kommende S/S-22-Kollektion ist für Jungen und Mädchen im Alter von drei bis 14 Jahren konzipiert und unterteilt sich in drei Linien: „Icon“, „Gender“ und“ Sport“. 
    • Icon: ist die Linie, die den Stil der Marke Superga naturgetreu wiedergibt. Sie zeichnet sich durch essentielle Formen und Ausgewogenheit in den Details aus. Hier wird der Sneaker-Ursprung zu jenen tragbaren Fashion-Styles interpretiert, für die der italienische Stil auf der ganzen Welt geschätzt wird.
    • Gender: ist die Unisex-Linie und als NOS-Sortiment konzipiert. Hier dominieren die Farben des Superga-Logos, also Weiß, Rot und Blau.
    • Sport: die Linie spielt mit einem kontrastierten Logo auf zeitgenössischen Passformen und bringt das Image der Kids-Lizenz der Marke in die, dabei italienisch geprägt, Sportwelt.

Vorheriger ArtikelKind + Jugend hat Ausrichtung in 2021 bestätigt
Nächster ArtikelKatalog bereitet auf 4-Kidz.eu vor
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.