Dass ein Umbau, gerade auch in der jetzigen Zeit, neue Impulse wecken kann, zeigt das Beispiel des Babyshop Hunstig in Paderborn. Die Kunden sind angetan. 

In bereits dritter Generation wird der Babyshop Hunstig geführt. So können Paderborner seit 1937 auf einen Fachhändler für die Baby- und Erstausstattung vertrauen, der auf jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit Kunden und den passenden Produkten zurückblicken kann.

Die Coronazeit nutzte Inhaberin Astrid Hunstig unter anderem dafür, das Ladengeschäft in der Westernstraße 40 im Herzen der Stadt zu modernisieren und sogar noch etwas zu erweitern. Seit Anfang August 2021 können die Eltern der Region durch die neuen Räumlichkeiten wandeln und sich von den rund 15 Mitarbeitern beraten lassen.

„Wir gehen so wieder ein bisschen zurück zu unseren Anfängen“, so Astrid Hunstig. „Die neue Fläche war früher schon mal Teil unseres Ladens. Zwischenzeitlich war hier ein Café eingemietet, das aufgrund der Corona­pandemie schließen musste.“

Anzeige

Die neue, etwa 470 Quadratmeter große Fläche bedeutet auch ein Drittel mehr Verkaufsfläche als vorher. Da die Nachfrage nach Textilien und Geschenkartikeln in letzter Zeit stark gestiegen ist, können Hunstigs das Sortiment entsprechend vergrößern.

„Wir legen viel Wert auf Nachhaltigkeit sowie Qualität und haben unser Sortiment in diese Richtung nochmal verstärkt. Mit viel Liebe zum Detail haben wir unser Angebot um Produkte aus nachhaltiger Produktion erweitert. Auch ‚made in Germany‘ spielt für uns eine wichtige Rolle, der Kunde will immer häufiger wissen, wo die Ware herkommt“, so Astrid Hunstig.

Übrigens ist sie jetzt auch HappyBaby-Partner und damit der EK/servicegroup angeschlossen. Zum Entscheid führte besonders das neue Social-­Media-Konzept der EK. Hunstig will ihre Sichtbarkeit im Netz und in den sozialen Netzwerken erhöhen.

Childhood Business: Die nun wieder dazugenommene Fläche hatte ja schon einmal zu Ihnen gehört. Was hat Sie veranlasst, die Fläche wieder anzugliedern? 

Astrid Hunstig: Die Fläche ist unser Eigentum. Vor rund 40 Jahren ergab sich für meine Großeltern die Gelegenheit, einen Teil an ein Café zu vermieten. Ich möchte heute aber gern mehr Aufmerksamkeit und Bekanntheit erreichen.

Die Westernstraße ist die Haupteinkaufsstraße von Paderborn. Durch den neuen Eingang zu dieser Ader haben wir jetzt wesentlich mehr Laufkundschaft. Erfreulich sind die vielen neue Kunden, die eigentlich gar nicht vorhatten, etwas bei uns zu kaufen. Zudem liegt mir die Aufwertung der Innenstadt Paderborns sehr am Herzen. Die Kunden freuen sich sehr über unseren Laden, weil „alles so hübsch aussieht“.

CB: Konnte die Modernisierung im schon vor Corona angedachten Umfang erfolgen? Und wie waren die Reaktionen?

AH: Da wir coronabedingt im letzten Jahr sehr wenig Laufkundschaft in der Innenstadt hatten und ich zudem größere Mietausfälle hatte, haben wir fast alle Renovierungsarbeiten selber durchgeführt. Toll waren nach dem Neustart die freundlichen, positiv gestimmten Kunden!

Sätze wie „Toll, dass ihr wieder nach vorne gegangen seid“ oder „so ein schöner Laden“ machen meinen Mitarbeiterinnen und mir richtig Spaß. Ihnen gefallen das wunderschöne Farbkonzept und die ausgefallenen Produkte, die sie in Paderborn sonst nicht finden. 

Babyshop Hunstig in Paderborn

Der Babyshop Hunstig ist zu finden in der Westernstr. 40 in 33098 Paderborn


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Babyshop Hunstig: Lohnende Modernisierung
erschien in der gedruckten Ausgabe 11-12 / 2021 von Childhood Business vom 26.11.2021 auf Seite 94

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.

Vorheriger ArtikelIkonisches Holzspielzug zum Weihnachtsfest
Nächster ArtikelWooden Storys kollaboriert mit YSL