Gigi Blocks: Exaltierte Kinderträume sind (nicht) aus Pappe!
Gigi Blocks: Exaltierte Kinderträume sind (nicht) aus Pappe!

Kinder können aus den einfachsten Dinge Inspirationen schöpfen und selbst mit nur einem Blatt Papier ungeheuerlich kreativ sein. Das gilt auch in einer Welt voller Spielzeuge, die meisten davon aus Fernost und mehr noch – zumeist aus Plastik. Mit den Gigi Blocks steht dem Grundstoff Papier eine etwas robustere, aber ebenso die Bau- und Schaffenslust von Kindern weckende Alternative gegenüber.

Und darauf gestoßen ist unsere Redaktion beim Besuch der letzten EK Fun in Bielefeld. Daran sieht man: Messen zu besuchen – und als Anbieter daran teilzunehmen – bringt etwas. Denn die dort vorgestellten Gigi Blocks, die über Open Brick Source aus Drolshagen vertrieben werden, haben wir erst hier entdeckt.

Dabei ist die Gründerin Ilona Viluma aus Lettland mit der ebenso einfachen, wie bestechenden Idee bereits seit Jahren zum Beispiel auf Etsy aktiv. Mehr als sieben Millionen Pappkartonblöcke, denn darum handelt es sich bei den Gigi Blocks, hat sie seither verkauft.

Und da das ganze ebenso nachhaltig, da nachwachsend und recyclebar ist, wie die Blöcke einfach zum Stapeln, Gestalten und Bemalen einladen, sollten von ihnen noch mehr ihren Weg zu jungen Familien finden.

„In einer mit Plastik verstopften Welt wollten wir ein nachhaltiges und recycelbares Spielzeug schaffen, das stundenlangen Spaß macht, ohne die Erde – im wahrsten Sinne des Wortes – zu belaasten“, erläutert Viluma ihre Idee.

So werden Gigi Blocks aus Bäumen von nachhaltigen Plantagen hergestellt. Ein Jahr lang hatte die Gründerin mit Designern und Papierherstellern zusammen getüftelt, um den für die Zwecke stabilsten Karton zu entwickeln.

Der Karton besteht aus fertiger, ungebleichter Weichholzpulpe ohne Zusatz von Altpapier. Auch der in der Kartonherstellung verwendete Klebstoff ist biologisch und besteht hauptsächlich aus Weizenstärke in Lebensmittelqualität.

Obgleich sich mit den Gigi Blocks voluminöse Bauwerke, Drachen oder Schiffe etc. fertigen lassen, sind die Produktpakete überraschend kompakt. Denn die gestanzten Kartonagen werden plano ausgeliefert und in einem ersten Schritt zu den Bausteinen gefaltet, aus denen sich ganze Häuser für das Kinderzimmer bauen lassen.

Was also zunächst flach und noch etwas zweidimensional daherkommt, erlaubt es, in kreativer Kinderhand binnen kurzer Zeit zu dreidimensionalen Gebilden beeindruckender Größe zu erwachsen. Die Kartonoberseiten sind dabei so gestaltet, dass sie sich nicht einfach nur stapeln, sondern ein bisschen wie Legosteine ineinander einrasten lassen und so eine gewisse Festigkeit gewährleisten.

Fertige Bauwerke können natürlich bei Bedarf auch beklebt, bemalt oder farblich gestaltet werden. Gigi Blocks gibt es in zwei Größen: XL und XXL. Das „House Set“ besteht aus XXL-Blöcken. Preise starten ab rund 50 Euro. Ein  200-teiliges XXL-Bausteinset ist zudem mit farbigen Bausteinen zu erhalten.

Vorheriger ArtikelTissi, Felix und drei neue Farben …
Nächster ArtikelBrums wird amerikanisch