Anne-Laure Bigot tritt zum Juni 2022 in die Geschäftsführung von Paidi Möbel ein.
Anne-Laure Bigot tritt zum Juni 2022 in die Geschäftsführung von Paidi Möbel ein.

Anne-Laure Bigot folgt auf Roland Mayer als Geschäftsführerin Vertrieb und Marketing beim Kinder- und Jugendmöbelhersteller Paidi aus Hafenlohr. Sie kommt als ehemalige General Managerin von Geuther Kindermöbel und war zuvor VP Sport bei Cybex. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Konsumgüterbranche und ihrer Expertise im Bereich Markenführung und Sales-Management wird sie als Vorsitzende der Geschäftsführung das Traditionsunternehmen und die Marke stärken

Die gebürtige Französin Bigot startete ihre Karriere als Key Account Managerin in der Fashionbranche bei Esprit in Paris bevor sie 2003 nach Deutschland übersiedelte, um für den Markensportartikelhersteller Adidas in Herzogenaurach im Bereich Produktmanagement und -marketing zu arbeiten. Im Anschluss war sie über zehn Jahre war für Nike tätig, unter anderem als Marketing Director, wo sie mit ihrem Team das Umsatzwachstum vorantrieb, sowie in der Position als General Managerin, in der sie für die neu geschaffene „Nike Womens Offense” die Marketing- und Sales-Strategie für die Gewinnung der weiblichen Zielgruppe entwickelte. 

Nach einer kurzen Phase als selbständige Beraterin im Bereich Markenkommunikation heuerte die zweifache Mutter bei Cybex an. Dort leitete sie den Aufbau eines neuen globalen Geschäftsfeldes im Bereich Sports Goods, bevor sie im Jahr 2021 zu der traditionsreichen Marke Geuther wechselte.

Zu ihrem Start bei Paidi sagt Bigot: „Ich freue mich sehr, meine jahrelange Erfahrung und meine Leidenschaft für Marke und Markenführung bei Paidi einzubringen – und gemeinsam mit den Mitarbeitern das Unternehmen als ‚die‘ Marke für Kinder- und Jugendmöbel weiter zu etablieren und stärker im Ausland auszubauen.”

Die beiden Paidi-Geschäftsführer Mario Pape, Geschäftsführung Technik, und Andreas Reiter, Geschäftsführung Finanzen, begrüßen die Entscheidung der Welle Holding „[…] eine kompetente Branchenkennerin und Markenführungsspezialistin als Vorsitzende der Geschäftsführung einzusetzen.“

Sie freuen sich auf die Zusammenarbeit und wünschen Bigot alles Gute für ihre künftigen Aufgaben. Auch Vertriebsleiter Falk Thies freut sich, gemeinsam mit Anne-Laure Bigot die Marktposition zu festigen und weiter auszubauen.

Vorgänger Mayer – das passte nicht mehr

Der frühere Geschäftsführer Roland Mayer verließ das Unternehmen zwar im beiderseitigen Einvernehmen, wie es offiziell heißt, das aber mit sofortiger Wirkung. Unterschiedliche Auffassungen bezüglich der strategischen Ausrichtung haben dazu geführt, ist zu vernehmen.

Mayer ist seit 1993 in der Möbelbranche tätig und begann seine Laufbahn bei Paidi Anfang 2013 als Außendienstmitarbeiter, war Produktmanager für das Produkt Schreibtische und übernahm 2014 die Position der Vertriebs- und Exportleitung. Im Jahr 2019 trat er als Nachfolger von Udo Groene die Geschäftsführung an.

„Ich bin dankbar, dass ich in den letzten fast zehn Jahren bei Paidi in verschiedenen Positionen tätig sein konnte und vor allem mit so einem tollen Team erfolgreich auch durch die herausfordernde Zeit der Pandemie gehen durfte. Ich wünsche meiner Nachfolgerin alles Gute,“ gibt Mayer zu Protokoll. 

Vorheriger ArtikelKids World gibt erste Aussteller für Juli 2022 bekannt
Nächster ArtikelDie Pitti muss Gas geben