Veränderungen im Messeteam der CPM Moskau hat der Düsseldorfer Messeveranstalter lgedo Company mit dem Abgang von Christian angekündigt. Mit Wirkung zum 31. Dezember 2022 wird Christian Kasch, Projekt Direktor International der CPM und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung, die lgedo Company verlassen.

Igedo Company GmbH & Co KG - Christian Kasch - Project Director
Igedo Company GmbH & Co KG – Christian Kasch – Project Director

Vor fast 20 Jahren wechselte Christian Kasch von der „Herren-Mode-Woche Köln/lnterjeans“ nach Düsseldorf und übernahm federführend den Aufbau und die Organisation der CPM Moscow.

Schnell wurde die russische Modemesse unter seiner Führung eine der wichtigen und zu der, nach Angaben des Unternehmens, größten Orderplattform in Osteuropa.

„Mit seiner Erfahrung in der Modebranche und dem exzellenten Netzwerk war Herr Kasch maßgeblich am Erfolg der CPM Moscow beteiligt. Er setzte auch bei anderen Veranstaltungen, wie der CPI Istanbul oder neuen potenziellen Projekten der lgedo Company wichtige Akzente. Auch brachte er sich in unsere nationalen Messen in Düsseldorf kreativ ein. Dafür zollen wir ihm großen Respekt und Dank“, sagt Philipp Kronen, Managing Partner der lgedo Company.

„Mit dem Verkauf der Veranstaltung CPM an die russische Tochtergesellschaft der Messe Düsseldorf in Moskau im Jahre 2017 wurde allerdings auch eine strukturelle Neuordnung notwendig, die eine Weiterbeschäftigung von Herrn Kasch in der bisherigen Position nicht mehr möglich machte“, erklärt Philipp Kronen weiter. 

„Eine Trennung in beiderseitigem Einvernehmen ist für mich die logische Konsequenz unter den gegebenen Umständen“, nimmt Christian Kasch Stellung und fährt fort: „Das Ende einer Aufgabe bedeutet auch immer die Möglichkeit neuer Optionen. Der Aufbau der CPM hat mich sehr erfüllt und ihr Erfolg stolz gemacht. Messe, Mode und Netzwerken ist meine Welt und man kann gewiss sein, dass ich der Modebranche an anderer Stelle in neuer Funktion treu bleibe.“ 

Vorheriger ArtikelNeuer Termin für die Shoes Düsseldorf: „Hotels sind einfach zu teuer“
Nächster ArtikelKecke Strumpfware von Falke