Peg übernimmt Vertrieb der Spielfahrzeuge

Der Peg Kinderwagenvertriebs- und Service  übernimmt zum Frühjahr 2017 die deutschlandweite Generalvertretung für die Spielfahrzeugsparte des italienischen Herstellers Peg-Pérego. Das seit 27 Jahren bestehende Familienunternehmen ist bereits in zweiter Generation als deutscher Generalimporteur von Peg-Pérego verantwortlich. Das Geschäftsfeld der Spielfahrzeuge kommt jetzt neu ins Sortiment der Peg. Mit einem eigenen Lager und einer eigenen Servicewerkstätte, die unabhängig vom bisherigen Vertrieb bereits seit einigen Jahren für Reparaturen der Elektrofahrzeuge in Deutschland zuständig war, ist Peg auf den Vertriebsstart gut vorbereitet.

Die Elektrofahrzeuge aus dem Hause Peg-Pérego zeichnen sich durch ihre Qualität und Sicherheit aus. So gibt es ein Modell des Fiat 500 bereits für Kinder ab einem Jahr. Es kann auch von den Eltern per Fernbedienung bedient werden. Für ältere Kinder stehen Quads, Motorräder oder auch Geländefahrzeuge als 2-Sitzer zur Auswahl, die im 2. Gang bis zu 10 Stundenkilometer schnell fahren und auch im Gelände genutzt werden können.

Mittels diverser Lizenzen wie zum Beispiel von Polaris, Ducati oder John Deere gibt es realitätsgetreue Nachbauten der Fahrzeuge bis ins kleine Detail hinein. Dabei wird auf einen hohen Spielwert geachtet, der über das reine Fahren weit hinaus geht. Bei Peg-Pérego-Spielfahrzeugen lassen sich beispielsweise Motorhauben öffnen, sie haben neben Hupe und gepolsterten Sitzen auch ein funktionierendes Radio mit an Bord. Die John-Deere-Traktoren sind wahlweise mit Kippschaufel oder Anhänger ausgestattet.

Umfassendes Sortiment an Spielfahrzeugen

Das Sortiment besteht aus rund 35 verschiedenen Fahrzeugen, aufgegliedert in Pedalfahrzeuge und Elektrofahrzeuge mit 6, 12 oder 24 Volt. Ergänzend dazu gibt es Zubehörteile wie Helme, Batterien und Ladekabel. Der seit über 20 Jahren unveränderte Geländewagen „Gaucho Superpower“ zählt zusammen mit dem „John Deere Ground Force“ zu den Topsellern auf dem deutschen Markt. 2017 wird als neues Highlight der „Polaris Slingshot“ in drei Versionen als 12-Volt-Einsitzer mit Fernbedienung, als 12-Volt-Zweisitzer und als 24-Volt-Modell mit Lithium Batterie gelauncht.