Simba Bobby Car Next Foto: Alex Schelbert/Spielwarenmesse

In diesen Tagen hat die Spielwarenmesse bekanntgegeben, auch auf der 69. Ausgabe in der Zeit vom 31. Januar bis 4. Februar 2018 die Sonderschauen zu stärken. Sowohl die zuletzt neu eingeführte Aktionsfläche Tech2Play als auch die Sonderfläche für Baby- und Kleinkindartikel werden fortgesetzt. Damit will die Messe interessante Zusatzsortimente vorstellen, die die Geschäftsmodelle im Handel bereichern können.

Die Sonderfläche für Baby- und Kleinkindartikel wird 2018 erneut zwischen den Hallen 2 und 3 lokalisiert sein. Im direkten Umfeld stehen Kleinkindprodukte und branchennahe Sortimente im Fokus.

Die Relevanz von Sortiment, Fachgruppeninteresse und Angebotsbeurteilung legte laut der messeeigenen Befragung, die während der letzten Veranstaltung erfolgte, speziell in dieser Produktgruppe zu. Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse, fasst die Ergebnisse zusammen: „Sowohl die Sonderfläche Baby- und Kleinkindartikel als auch die Aktionsfläche Tech2Play haben Höchstnoten auf der Spielwarenmesse erhalten. Wir werden das Angebot in diesen Bereichen erneut stark in Szene setzen, um Fachbesuchern gezielt Inspiration und Vielfalt für ihr Sortiment zu bieten.“

Das Zusatzsortiment wird auf der Spielwarenmesse in die Bereiche Babyspielzeug, textile Babyausstattung, Transportmittel, Pflege & Ernährung, Wohnen und Sicherheit sowie Lizenzartikel untergliedert.  Anne Meinecke, Einkäuferin der Tausendkind, schätzt daran: „Ich bin von der Sonderfläche Baby- und Kleinkindartikel sehr beeindruckt. Man sieht, dass hier auch immer mehr internationale und kleine Markenhersteller ausstellen, die man sonst nicht findet.“