Nach Abschluss der ersten Ausgabe der neuen Schuhfachmesse Gallery Shoes in Düsseldorf Ende August 2017 konnte die Projektdirektorin Ulrike Kähler inzwischen die offiziellen Besucherzahlen melden. Mit 9.200 Fachbesuchern aus ganz Europa lag die Veranstaltung am oberen Ende des vorab formulierten Zielkorridors von 8.000 bis 10.000 Besuchern. Mit über 500 Brands aus 16 Ländern waren die Messehallen im Areal Böhler komplett ausgebucht. „Den stabilen Grundstein haben wir in nur knapp sechs Monaten mit harter Arbeit in allen Bereichen gelegt“, gibt sich Kähler erleichtert. „Ein perfekter Ausgangspunkt, um nun weiter an der Zugkraft für mehr internationale Einkäufer, vor allem aus Nordeuropa, zu arbeiten.“

Auch Frans van Helvoirt, Inhaber von Hip Shoe Style aus den Niederlanden, zeigte sich erfreut: „Wir sind sehr zufrieden und kommen sehr gern wieder. Die Location sieht sehr schön aus und die Atmosphäre ist toll. Was mir besonders gefallen hat, ist die Organisation: einfach und unkompliziert.“ Auch Ombretta Scocco, Marketing Managerin von Falcotto und Naturino, gab sich ebenso positiv: „Es war ein guter Start. Die Location und die Hallen sind sehr ansprechend. Wir hatten neben vielen Kunden aus Deutschland auch Besucher aus anderen europäischen Ländern.“ Die Termine für die nächsten Ausgaben der Gallery Shoes in 2018 stehen fest: Im Frühjahr vom 11. bis zum 13. März und im Sommer vom 2. bis zum 4. September.

MerkenMerken


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Punktlandung für die Gallery Shoes
erschien in der gedruckten Ausgabe 09-10 / 2017 von Childhood Business vom 14.09.2017 auf Seite 93

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.