Vertriebsleiter Klaus Blümel und Geschäftsführerin Stephanie Viehhofer verkauften das Unternehmen Alvi Anfang 2018 an Nine & Co
Vertriebsleiter Klaus Blümel mit Geschäftsführerin Stephanie Viehhofer

Die niederländische Unternehmensgruppe Nine & Co übernimmt den traditionsreichen deutschen Hersteller Alvi, wie beide an dem Unternehmenskauf beteiligten Unternehmen heute mitteilten. Bereits seit August 2017 sondierte die Alvi-Geschäftsführerin Stephanie Viehhofer Möglichkeiten, das Unternehmen zu verkaufen. Wichtig ist ihr, dass der neue Eigentümer nicht nur Marken und Produktionsstätten übernimmt, sondern Interesse hat, die Firma mit ihren Mitarbeitern als Einheit fortzuführen.

Nine & Co ist unter anderem durch die Marke Noppies bekannt und möchte durch den Kauf von Alvi die  Position auf dem Eltern- und Babymarkt im europäischen Raum stärken. Nine & Co  ist eine Beteiligung von Vendis Capital mit Sitz in Brüssel.

Mit vereinten Kräften und dem gemeinsam noch umfangreicheren Marktwissen sollen die  Stärken sollen noch weiter ausgebaut und das Wachstum durch die gezielte Expansion der Marken noch besser unterstützt werden. Durch den Zusammenschluss mit Nine & Co  kann Alvi nicht nur von der Vertriebsstruktur, sondern auch dem Fachwissen des neuen Partners in den Bereichen Design, Innovation, Marketing und Nachhaltigkeit profitieren.

Die Marke Alvi bringt ihre Spitzenposition bei Produkten rund um Babys Schlaf in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Auch die Produktionsstätten in Höxter und in Polen bieten Nine & Co einen logistischen Vorteil für die Expansion im DACH-Raum.

Anne-Gien Haan, CEO von Nine & Co, erläutert die Motivation für den Zukauf: „Wir streben danach, die europäische Spitzenposition im Bereich Mutter- und Babybekleidung – vom Beginn der Schwangerschaft bis zum Kindesalter von sechs bis sieben Jahren – weiter auszubauen. Mit den Marken Noppies, Queen Mum, Supermom, Esprit mum, NOP und Imps & Elfs übernimmt Nine & Co schon jetzt eine Führungsrolle auf dem Markt der Umstandsmode sowie Baby- und Kinderbekleidung. Alvi stellt mit seinen qualitativ hochwertigen Produkten eine große Bereicherung für unser Portfolio dar – gerade auch in Deutschland, wo wir uns in Zukunft stärker etablieren wollen. Wir freuen uns deshalb sehr über diesen Beitritt. Wir sind uns sicher, dass beide Unternehmen voneinander profitieren werden und wir uns nun verstärkt nach den Bedürfnissen der Kunden und Verbraucher richten können. Gemeinsam mit Alvi werden wir noch besser dazu in der Lage sein, unser Ziel zu erreichen: Den Müttern und Babys mit Design, Komfort und Pflege Vertrauen und Freude zu schenken.“

Stephanie Viehhofer, Geschäftsführerin von Alvi: „Der Beitritt unseres Unternehmens zu der Gruppe Nine & Co ist ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft. Nine & Co hat eine starke internationale Position mit vielen namhaften Marken in den Bereichen Mutter- und Babybekleidung. Dazu kommt ein umfangreiches Fachwissen in den Bereichen Design, Innovation, Marketing und Nachhaltigkeit. Wir sind davon überzeugt, dass Alvi von diesem Fachwissen und der internationalen Vertriebsstruktur von Nine & Co profitieren wird. Gemeinsam können wir an der Verstärkung unserer Marken, einem nachhaltigen Wachstum, sowie einem besseren Service für unsere internationalen Kunden arbeiten.“

Für die anstehende Integration und Kontinuität der Marke Alvi werden Blümel und Viehhofer auch weiterhin im Unternehmen tätig sein.

Über Nine & Co  

Nine & Co hat seinen Sitz in Lelystad (Niederlande). Angefangen bei der Marke Noppies ist die Gruppe heute auch für weitere Marken bekannt, was eine Namensänderung unausweichlich machte. Der neue Name passt besser zu dem strategischen Wunsch, die Bedürfnisse von Müttern und ihren Babys mit mehreren Marken aus diversen Bereichen zu erfüllen. Mit rund 160 Mitarbeitern entwickelt und verkauft das Unternehmen besondere Umstands-, Baby- und Kinderbekleidung. Die Basis für Nine & Co wurde im Jahr 1991 gelegt; als einer der ersten Akteure verstand man es nicht nur modische Kleidung für die Schwangerschaft herzustellen, sondern noch dazu großen Wert auf unterstützende Funktionalität und Komfort zu legen. In 2017 erweiterte die Gruppe das Portfolio um die Marken Imps & Elfs und Queen Mum. Der Erfolg und das andauernde Wachstum der Gruppe basieren auf den starken Marktpositionierungen, dem hohen Anspruch an Design und Qualität der Produkte sowie letztlich auch der ausgezeichneten Multi-Channel-Strategie.

Über Alvi 

Alvi wurde im Jahr 1961 von Alfred Viehhofer gegründet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Höxter und eine Produktionsstätte in Jelenia Góra (Polen). An beiden Standorten arbeiten insgesamt 170 Mitarbeiter. Alvi entwickelt und verkauft hochwertige Produkte aus der Kategorie Babys Erstausstattung und Babyschlaf, wozu unter anderem Schlafsäcke, Matratzen, Betten und Bettwäsche gehören. Seit der Einführung des erfolgreichen Schlafsacks Baby-Mäxchen im Jahr 2001, der sich in diesem Marktsegment inzwischen als „das Maß der Dinge“ etabliert hat, kann Alvi ein solides Wachstum verzeichnen. Die Marke Alvi hat einen sehr hohen Bekanntheitsgrad und steht für Sicherheit, Qualität und Komfort. Die Produkte von Alvi werden derzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft.

Über Vendis Capital 

Nine & Co ist ein Unternehmen der Beteiligungsgesellschaft Vendis Capital. Die Gesellschaft konzentriert sich auf kleine bis mittelgroße Unternehmen des europäischen Verbrauchermarktes, die eine ausbaufähige oder aussichtsreiche Markenposition haben. Außer Nine & Co  hat Vendis Capital noch andere Beteiligungen in seinem Portfolio, wozu auch Ferm Living, Fatboy und Petrol Industries gehören.