Überraschender Wechsel bei Margarete Steiff: Barth raus, Hotz rein

1
Daniel Barth verlässt übesraschend Margarete Steiff

Daniel Barth verlässt übesraschend Margarete Steiff

Mit dieser Meldung überrascht die Steiff-Holding den Markt:  Die Geschäfte von Margarete Steiff mit Sitz in Giengen und der Steiff Beteiligungsgesellschaft  werden ab sofort interimistisch von Peter Hotz geführt. Der bisherige Geschäftsführer Daniel Barth verlässt nach über vier Jahren bei Steiff das Unternehmen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Barth kam im Oktober 2013 ins Haus und blickte dabei auf leitende Stationen bei Unternehmen wie Faber-Castell in Brasilien oder als CEO bei der französischen Luxusmarke Lalique zurück. Er war angetreten, um das Unternehmen zu  verwandeln: Steiff sollte mehr als ein Hersteller von Kuscheltieren sein und zunehmend eine Lifestyle-Marke werden. Eine der letzten Entscheidungen umfasste die Rückholung der Kinderbekleidung. Diese wurde über viele Jahre in Lizenz von der Kanz-Gruppe (KFG) gefertigt, aber als eine Verlängerung der Lizenz ins Haus stand bereits Ende 2017 nicht mehr an die KFG vergeben.

Zum Abschied vermeldet das Unternehmen Margarete Steiff Dank für das außerordentliche Engagement sowie den besonderen Einsatz für das Unternehmen von Daniel Barth.

Peter Hotz wird im April 2018 Interims-Geschäftsführer bei Margarete Steiff nach überraschendem Abgang von Daniel Barth

Peter Hotz

Der 48-jährige Peter Hotz hatte als Geschäftsführer Leitungsfunktion namhafter mittelständischer Unternehmen inne. Dazu zählten Positionen bei Stokke und zuletzt bei Knorr-Baby. Er ist auch Beiratsvorsitzender der Steiff Beteiligungsgesellschaft. Hotz wird nach aktuellem Stand aber nicht dauerhaft die Geschäfte leiten, da die Suche nach einem neuen Geschäftsführer bereits eingeleitet wurde.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken