Frischer Wind:
Frischer Wind: Nikolaj Tust übernimmt zum Juni 2019 die Claire Group von seinem Vater Anders Hust.

Mit Wirkung zum 1. Juni 2019 hat sich die Verteilung der Aktien des dänischen Familienunternehmens Claire Group (www.hustandclaire.dk) geändert. Anders Hust behält zehn Prozent der Anteile, während sein heute 40-jähriger Sohn Nikolaj Hust mit 90 Prozent der Mehrheitsaktionär wird. Im Management soll es vorerst keine Veränderungen geben. Das Textilunternehmen wurde im April 1975 von Anders Hust gegründet und ist seitdem kontinuierlich gewachsen.

Hust & Claire wurde bereits 1984, damals von Anders Hust, in Dänemark gegründet.
Hust & Claire wurde bereits 1984, damals von Anders Hust, in Dänemark gegründet.

Das Konzept wurde im Laufe der Jahre mehrfach verändert und angepasst. „Einer der Trends, die mein Vater frühzeitig erkannt hat, war die Bedeutung von Corporate Social Responsibility (CSR) und nachhaltiger Produktion. Ich bin stolz darauf, dass er ein Pionier dieses Ansatzes in der Modebranche wurde, und dies ist einer der Gründe, warum wir heute so erfolgreich sind. Wir haben diesen Vorsprung bei CSR nicht aufgrund einer strategischen Entscheidung, sondern weil mein Vater die Bedingungen in der Modebranche damals sowohl in Bezug auf die Arbeitsbedingungen als auch auf die Umweltauswirkungen grundlegend verändern wollte“, sagt Nikolaj Hust.

Die Übernahme der Mehrheitsanteile durch seinen Sohn kommentiert Anders Hust wie folgt: „Die Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an der Claire Group durch Nikolaj ist für mich ein wahr gewordener Traum. Nikolaj glaubt an die gleichen Werte und die gleiche Unternehmenskultur, für die ich gearbeitet habe, und er ist ideal dazu geeignet, diese Fackel weiterzutragen. Er hat bewiesen, dass er unternehmerischen Scharfsinn und eine echte Leidenschaft für das Unternehmen besitzt – was mich sehr glücklich macht. Nikolaj hat dazu beigetragen, das finanzielle Wachstum und die Kontinuität zu schaffen, die wir in den letzten fünf Jahren erreicht haben, und ich bin zuversichtlich, dass er die Claire Group weiter voranbringen wird.“

Das Label bietet Bekleidung für Kinder vom Neugeborenenalter bis zu einer Größe entsprechend 12 Jahren.
Das Label bietet Bekleidung für Kinder vom Neugeborenenalter bis zu einer Größe entsprechend 12 Jahren.

Die Claire Group hat drei Geschäftsbereiche: die Kinderbekleidungsmarke Hust &
Claire
, die Damenbekleidungsmarke Claire Woman und eine Retail-Sparte mit insgesamt 21 Geschäften in Dänemark und Norwegen. Die Kleidung wird in den meisten Ländern Europas verkauft und die Claire Group ist das einzige SA8000-zertifizierte Modeunternehmen in Skandinavien. In der DACH-Region vertritt Oliver Kühn Hust & Claire seit 2012 als Generalagentur. Zur Stärkung der internationalen Entwicklung wechselt ab Juli 2019 Bernd Heldens als Head of Sales Central Europe zum Unternehmen. Heldens war zuletzt als Country-Manager für Vingino tätig.