Cover des Katalogs der Lollypop im August 2019
Cover des Katalogs der Lollypop im August 2019

Zum zweiten Mal gibt es zur Lollypop, dem deutlich kleineren Ordertermin in Hamburg, einen Katalog, der die Aussteller und Marken vorstellt. Dazu wartet die Lollypop zur S/S-2020-Saison vom 3. bis zum 5. August 2019 mit über 40 Kollektionen auf, welche sich in den im neunten Obergeschoss gelegenen Skylofts des Modecentrums Hamburg präsentieren.

An der Veranstaltung schätzen sowohl Aussteller als auch Besucher den Showroom-Charakter der Skylofts, welcher die Kollektionsschau und das Ordern in einer entspannten und privaten Atmosphäre ermöglicht. Manche Anbieter bleiben auch über die drei offiziellen Öffnungstage hinaus für separate Termine vor Ort.

Und auch die permanenten Mieter im Modecentrum Hamburg, darunter die Kids Fashion Group, die Handelsagentur Ungethüm, die Kidiliz Group oder Müller & Partner mit den Marken Baby Glück und Salt and Pepper, öffnen zur Lollypop ihre Showrooms und empfangen Kunden nicht nur zu fest vergebenen Terminen, sondern freuen sich auch auf spontan vorbeischauende Ordertagsbesucher.

Zusätzlich bringt die Kindermodeagentur Behrends mit Abel & Lula eine neue Marke aus dem Hause Mayoral auf die Messe. Die Agentur Bettina Ramin präsentiert unter anderem Spinach Mafia und Salty Skin. Und die Marke Color Kids taucht, inzwischen bei der der dänischen Gruppe Brands4Kids untergeschlüpft, wieder auf.

Unter den Denimmarken befinden sich Petrol Industries und Retour Kids. Outerwear-Sortimente zeigen die Marke Elma bei der der Agentur Ungethüm ebenso wie Salt and Pepper und die Marke Wheat.

Lohnenswert sind immer auch die zahlreichen Marken von Grimmer & Sommacal, die seit einigen Saisons nicht mehr in einem separaten Showroom in Hamburg, sondern auf der Lollypop präsentiert werden.

Einen Überblick über alle Marken der Lollypop sowie Kontaktdaten zu allen Ausstellern bietet der Katalog zur Lollypop, denn Sie hier herunterladen können. Finanziert wurde der Katalog von einigen Ausstellern der Lollypop als Service für die Besucher.