Ausd der SS-18-Kollektion für Kinder und Jugendliche von Didriksons
Aus der SS-18-Kollektion für Kinder und Jugendliche von Didriksons

Mitte Juli 2018 hat Didriksons bekannt gegeben, dass die Beteiligungsfirma Adelis Equity Partners eine Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen erworben hat, die bisher bei Herkules Capital lag. Das bisherige Management wird beibehalten und die leitenden Manager  werden ebenfalls Eigentümer der Firma.

Das schwedische Unternehmen ist in den letzten Jahren nach eigenen Angaben deutlich gewachsen und konnte seine Position als eine der führenden Marken für Regen- und Funktionsbekleidung in Skandinavien stärken.Der neue Eigentümer will den  weiteren Wachstumskurs des Unternehmens unterstützen.

Didriksons wurde 1913 als Hersteller von Berufsbekleidung für Fischer gegründet. Heute ist die
ist im Bereich Regen- und Funktionsbekleidung führend in Skandinavien und produziert funktionelle Bekleidung sowie strapazierfähige und gut gestaltete Kleidung für Frauen, Kinder und Männer. Das Wachstum der letzten Jahre wurde durch die Expansion in neue geografische Märkte und den E-Commerce vorangetrieben. Didriksons ist derzeit in mehr als 19 Ländern verkauft, wobei ein Drittel des Umsatzes über Online-Kanäle erzielt wird, und erzielt einen Umsatz von rund 500 Millionen SEK oder umgerechnet rund 48 Millionen Euro.

„Didriksons hat eine expansive Phase durchlaufen, in der wir in den letzten Jahren erfolgreich in Skandinavien wie auch international gewachsen sind. Das wurde durch erhebliche Investitionen in die Produktentwicklung und eine verstärktes Kundenangebot begleitet. Wir freuen uns, Adelis als neuen Mehrheitseigentümer gewonnen zu haben, der uns bei den nächsten Schritten unserer spannenden Wachstumsreise unterstützen wird. Adelis verfügt über ein starkes Netzwerk und langjährige Erfahrung in der Entwicklung skandinavischer Marken und Konsumgüterunternehmen. Dieses macht Adels zu einem starken Partner“, sagt Johan Ekeroth, CEO von Didriksons.

„Mit seinem starken Markenangebot, das auf Funktionalität und zeitlosem Design basiert, und mit seiner Nischenpositionierung im Bereich der Regen- und Funktionsbekleidung sehen wir für Didriksons großes Wachstumspotenzial. Wir sind beeindruckt von der Unternehmensführung und der starken Entwicklung in den nordischen und in anderen europäischen Ländern. Wir freuen uns darauf, das Wachstum von Didriksons zu unterstützen und das Unternehmen gemeinsam mit dem Management zu entwickeln“, sagt Lene Sandvoll Stern bei Adelis.

Im Zusammenhang mit der Transaktion wird Mats Hedblom, ehemaliger CEO von Haglöfs, in den Vorstand einziehen. Über die Bedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion unterliegt der behördlichen Genehmigung.

MerkenMerken

Vorheriger Artikel„Ich rate ihnen, ihr Geschäft zu verkaufen.“
Nächster ArtikelAlle guten Dinge sind drei: Kids Now startet in Hofheim
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.