Nachdem der US-amerikanische Hersteller von Kindersitzen und Kinderwagen Diono (www.diono.com) im Juli 2018 bekannt gab, Greg Mansker für den Vorstand und Peter Wilfahrt als Chief Digital Officer gewonnen zu haben, will die Marke in Deutschland künftig mehr Marktanteile erobern.

Mansker ist seit 30 Jahren in der Branche tätig und leitete unter anderem die Geschäftseinheit für internationales Geschäftswachstum bei Graco, bevor er die Rolle des CEO bei Chicco USA übernahm. Nach Ausbau der führenden Position von Chicco für Kindersitze und Kinderwagen in Nordamerika wurde Mansker zum CEO und Vorstandsvorsitzenden für Nord- und Südamerika von Goodbaby International ernannt. Dort leitete er die Übernahme von Evenflo an und sorgte für die Eingliederung von Cybex und GB.

Um die Marke auch im deutschsprachigen Markt zu stärken, hat das Unternehmen Anfang 2018 Henrik Liedberg als Vice President International Sales an Bord geholt. Liedberg gibt eine klare Vision aus: „Ziel ist es, so groß wie oder noch größer als unsere Mitbewerber zu werden und Diono zu einer weltweit bekannten Marke zu machen, das ist das, was mich motiviert.“ Er will das Wachstum von Diono in Europa vorantreiben, wobei Deutschland als Schlüsselmarkt eine wichtige Rolle spielt. Liedberg kann umfangreiche Branchenerfahrungen zurückgreifen, da zu seinen vorherigen Arbeitgebern Concord, Cybex, Kiddy und Maclaren gehörten.

Bayreuth ist einer der weltweit insgesamt sechs Standorte des Unternehmens, das ingesamt rund 200 Mitarbeiter hat. Von hier aus arbeitet Liedberg ebenso wie Lydia Manko, die seit April 2018 als Sales Director DACH und GUS in ihrer Region für den Aufbau der Marke und des Vertriebs von Diono und WMM zuständig ist. Auch Manko ist vertriebserfahren, war sie doch zuvor als Area Sales Manager bei Concord und in gleicher Position bei Kiddy tätig. Hier betreute sie die Region GUS und Baltische Staaten.

 


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
US-Hersteller Diono will in Deutschland stärker wachsen
erschien in der gedruckten Ausgabe 09-10 / 2018 von Childhood Business vom 20.09.2018 auf Seite 10

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.