Mode im Euromoda: Mit s.Oliver und vielen anderen Marken steht Mode im Fokus der 4-Kidz.eu.
Mode im Euromoda: Mit s.Oliver und vielen anderen Marken steht Mode im Fokus der 4-Kidz.eu.

Neben den beiden zentralen Orderveranstaltungen, der Kindermoden Nord in Hamburg, sowie der Supreme Kids in München, gibt es im deutschsprachigen Raum noch eine Reihe weiterer, wichtiger Veranstaltungen, die ihr jeweiliges Publikum bedienen.


Die 4-kidz.eu in Neuss

Auch am Modestandort Düsseldorf gibt es einen Branchenevent für die Kindermode, der allerdings im nahe gelegenen Neuss ausgerichtet wird.  Dort steht mit dem Modezentrum Euromoda das wohl größte Fashion-Center in Europa. Nach Angaben des Centermanagers und des als ehemaligem Inhaber einer KIKO-Handels­agentur gerade mit der Kindermodebranche sehr vertrauten Veranstalters Dirk P. Goeldner sichert die größte Kids-Etage in einem Modehaus dabei die Basis der, festive Termine mit eingerechnet, 34. Ausgabe der 4-Kidz.eu.

Eine Besonderheit ist es, dass neben nur zum Event anreisenden Ausstellern eben auch jene festen Showrooms des Hauses öffnen.  Zusammen bieten sie ein Markenangebot aus kommerziellen Marken, die im Handel für Umsatz stehen, aber auch manch kleineren Newcomern oder Nischenanbietern, die sich vorstellen wollen oder ihr bereits festes Kundenklientel bedienen. Zum Event gibt es einen bereits frühzeitig verfügbaren Ausstellerkatalog. Allerdings spiegelt er eines eben nicht wider, was den Standort nach Goeldner besonders auszeichnet. So sind nicht alle Showrooms mit einem KIKO-Sortiment im Katalog aufgeführt. Es wäre sicher wünschenswert, dieses in künftigen Ausgaben zu korrigieren. Eine Angabe, welcher der Showrooms zur 4-Kidz.eu extra öffnet, hilft dann bei der Orientierung. 

Parallel zur Veranstaltung öffnet auch die Step by Step im Haus Paris, mit dem Auto nur wenige Minuten entfernt. Allerdings öffnen drei der elf Aussteller zu unterschiedlichen Zeiten, sodass das Angebot klein ist und eine vorherige Prüfung in jedem Fall angeraten ist. 


Frankfurt : Die Kids World in Eschborn

Ein bisschen ist es, als hätte sich die Kids World Eschborn bereits fest etabliert. Immer wieder hört man von Marken: „und dann gehen wir noch nach Eschborn.“ Dabei handelt es sich erst um die dritte Ausgabe. Die Veranstaltung der „Häuser der Mode Frankfurt“, die in Eschborn ausgerichtet wird, hatte die Kids Now aus Hofheim Anfang 2019 abgelöst. Erstmals in 2020 haben sich auch die festiven Anbieter entschlossen, von Hofheim nach Eschborn zu ziehen. So werden am 13. und 14. Mai 2020 auch die festiven Ordertage der Region, die Kids World Festive, nunmehr in Eschborn ausgerichtet werden.

Damit wachsen weder viele Aussteller noch Messe­umsätze zu, aber der Schritt ist konsequent. Auch hatte sich das Team um Centermanager Alexander Socher um die Kinderschuh Ordertage (neu: Squares) bemüht. Doch nach einem wenig besuchten Piloten in der Region entschied sich Squares-Organisator Thomas Wetzlar, sich auf andere Standorte zu konzentrieren. Und etwas mehr Konzentration braucht auch die Kids World Eschborn. Denn das Markenportfolio dünnt sich mit im Januar 2020 knapp 50 Marken gegenüber dem Auftakt vor einem Jahr kräftig aus. 


Leipzig: Quarterkids in Schkeuditz

Affordable Fashion: Marken wie Sturdy bieten ihren Kunden regionale Nähe. Daher ist auch die Quarterkids eine ihrer Destinationen.
Affordable Fashion: Marken wie Sturdy bieten ihren Kunden regionale Nähe. Daher ist auch die Quarterkids eine ihrer Destinationen.

Wenn, direkt an der Autobahn gelegen, vor den Toren Leipzigs die Quarterkids ihre Türen öffnet, bietet sich für Fachgeschäfte aus dem adressierten Einzugsbereich die Gelegenheit, aus einem zwar vergleichsweise überschaubaren, aber beständigen Angebotsport­folio zu wählen. Seit einigen Saisons kollidiert der Termin nicht mehr wie früher mit der Kindermoden Nord. Zudem wird Quarterkids parallel zur Quartershoes ausgerichtet, sodass Einkäufer aus Fachgeschäften mit Lauflern- oder Kinderschuhsegment neue Kollektionen beider Sortiments­bereiche sichten können. 


Salzburg: Jot Juniormode

Die Jättefint Agentur reist extra mit ihren skandinavischen Marken, darunter Meyadey, aus dem weit entfernten Hamburg zur Jot Juniormode an.
Die Jättefint Agentur reist extra mit ihren skandinavischen Marken, darunter Meyadey, aus dem weit entfernten Hamburg zur Jot Juniormode an.

Was die vor allem österreichischen Fachbesucher der in der Brandboxx Salzburg ausgerichteten Kindermode-Orderveranstaltung JOT Juniormode im Februar 2020 erwarten können, stand zum Redaktionsschluss noch nicht fest. Üblicherweise stellen rund 60 bis 80 Marken aus und bieten eine solide Angebotsübersicht vor allem über kommerzielle Sortimente.

Die meisten Aussteller sind entweder aus Österreich, zumeist Agenturen, oder aus Deutschland, hier auch die zuständigen Vertreter von manchen Herstellern direkt. Auch einige umtriebige deutsche Agenturen testeten das Format, darunter die Kölner Agentur Jättefint von Johanna Gruber, die auch im Februar 2020 wieder dabei sein wird, und die Hamburger Modeagentur Timm, die allerdings nicht mehr dabei ist. In den letzten Jahren hatte sich die Bandboxx-Organisatorin Ulrike Martin zusammen mit Julia Sterzenbach vom Münchener Label Lia Bach darum gekümmert, eine mit vielen Kindern immer opulent ausgestattete Modenschau zu organisieren. 


Cover der Ausgabe, aus dem der Beitrag stammt. Der eben gelesene Beitrag
Mehr als Nord und Süd: Messen in Eschborn, Neuss, Salzburg und Schkeuditz
erschien in der gedruckten Ausgabe 01 / 2020 von Childhood Business vom 16.01.2020 auf Seite 68

Hier geht es zu ausgewählten Beiträgen aus der Ausgabe. Nicht alle Inhalte sind Online zu lesen. Die komplette Ausgabe können Sie im Shop hier bestellen.