Bedingt durch die Veranstaltungsbeschränkungen im Rahmen der Bekämpfung der Corona-Pandemie wurde die für den 9. und 10. August 2020 geplante Ausrichtung der JOT Juniormode abgesagt. Damit reagierte Projektleiterin Ulrike C. Martin von der Brandboxx Salzburg auf das Branchenfeedback am Standort Österreich.

In Deutschland hatten die Veranstalter der Ordertage aus dem Kindermodenbereich in dieser Woche ihre sommerlichen Ordertermine für die S/S-2021-Kollektionen abgestimmt und exklusiv über Childhood Business bekanntgegeben. Auch hierzulande rücken die Veranstaltungen nach hinten und liegen schwerpunktmäßig im August 2020.

Zahlreiche Aussteller der JOT sind Vertretungen, die für die Messeteilnahme von ihren Herstellern dem Vernehmen nach keine Marketingunterstützung erhalten. Bedingt durch die wirtschaftlichen Auswirkungen während des 2. Quartals 2020 im Bereich des Kindermodehandels sehen sich demnach einige Aussteller der letzten Ordertagstermine nicht in der Lage, in diesem Jahr im August dabei zu sein.

Ulrike C. Martin, Projektleiterin der JOT Juniormode, legt in 2020 die JOT Juniormode mit der Kids Austria zusammen.
Ulrike C. Martin, Projektleiterin der JOT Juniormode, legt in 2020 die JOT Juniormode mit der Kids Austria zusammen.

Zugleich zeigten sie sich, so Projektleiterin Martin, interessiert, an einem späteren Ersatztermin teilzunehmen.

Daher hat Martin heute gegenüber Childhood Business mitteilt, für am Standort Österreich interessierte Aussteller aus dem Bereich der Baby- und Kindermode einen Ersatztermin im Oktober anzubieten.

Dieser wird zusammen mit der im gleichen Haus ausgerichteten Babyfachmesse Kids Austria stattfinden. Der Termin liegt allerdings mit dem 4. und 5. Oktober 2020 branchenunüblich sehr spät.