Lil Atelier von Bestseller
Lil Atelier von Bestseller

Immer mehr Segmente durchdringt der dänische Bestseller-Konzern und bietet Kindermode-Fachgeschäften ein breites Sortiment. Im Herbst 2021 ergänzt Besteller die Kollektion Lil’ Atelier um eine Home-Linie.

Das Label bedient aber anders als andere Brands des Hauses kein konsumiges Segment, Fast Fashion noch flotte Kollektionen. Lil’ Atelier steht vielmehr, darauf deuten schon die naturbelassenen Farbwelten der Kollektion hin, für einen nachhaltigen Ansatz. Die durchaus vielseitigen Looks sollen unabhängig von Jahreszeiten und Trends auch darüber hinaus Bestand haben.

Ab dem Herbst 2021 wird „Lil’ Atelier Home“ gestartet. Wie bei der Mode geht es bei der Home-Linie um qualitativ hochwertige Designs, die durch ihre Farben und Muster zum Träumen einladen wollen. Neben Bettwäsche, Schlafsäcken, Bademänteln und Kuscheltüchern werden in den Kollektionen weitere, noch ungenannte Produkte zu finden sein, die zu mehr Entschleunigung anregen sollen.

Bei der Mode- wie auch bei der Home-Linie legen die Designer Wert darauf, umweltfreundliche sowie recycelte und innovative Materialien zu verwenden. Schädliche Prozesse bei der Rohstoffproduktion, darunter der Einsatz von Pestiziden sowie synthetischen Düngemitteln, will man vermeiden, ohne dass die Anstrengungen allzu konkret belegt werden. Auch der Einsatz von Energie, Wasser und Färbemittel unterstehe „ständiger Beobachtung“, heißt es in einer Pressemeldung weiter.

Aus Resten der Lebensmittelindustrie und durch den Einsatz von „Erdfarben“ gewinne man nachhaltige und natürliche Färbemittel für die Stoffe und Materialien. Und durch die Wiederverwendung von eigenen Stoffresten bemühe man sich, den Abfall der eigenen Produktion zu reduzieren.

Außerdem sorge eine transparente Lieferkette der Lil’ Atelier-Produkte, dass nur solche Fasern tierischen Ursprungs verwendet werden, die dem tierfreundlichen Standard der Firma entsprechen.

Die Nachhaltigkeit reiche bis hin zu den eingesetzten Etiketten, Polybags, Hang- und Infotags, die aus recyceltem Polyester und FSC-zertifiziertem Papier bestehen.

Vorheriger ArtikelTermine der festiven Ordertage in 2021
Nächster ArtikelMit Maike Sobe mehr Marketing bei Margarete Steiff
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.