Pinolino feiert 2022 Jubiläum und wird 25 Jahre alt.

Wer die Messen der Branche besucht, der verbindet den Münsteraner Möbelbauer Pinolino automatisch mit einer Stimmung, einer Farbe: Orange. Denn dieser Ton dominiert nicht nur das Firmenlogo, sondern die gesamte Kommunikation des Unternehmens. Kein Wunder, dass auf Messen an jeden Besucher Orangensaft ausgeschenkt statt etwa Saftbärchen von Haribo ausgereicht werden. Und das immer muntere Team turnt in orangefarbenen Turnschuhen über den ebenso farbigen Messestand, um Neuheiten zu präsentieren, Kunden zu betreuen und um seit nunmehr 25 Jahren als verlässlicher Lieferant von Kindermöbel, Spielsachen und allerlei anderen Dingen aus Holz die Branche zu beliefern …

Dass Unternehmen mit einem so klaren, einheitlichen Auftritt durchdringen, zeigt nicht nur der Erfolg des Unternehmens am Markt. Die stets anregenden Produkte, aber auch die ebenso stets munteren Menschen bei Pinolino sorgen fast von ganz allein dafür, dass man sich mit den Möbelmachern aus Münster auseinandersetzen mag. So haben wir seit dem Start von Childhood Business immerhin 29 Mal über das Unternehmen berichtet, wie wir zum 25. Firmenjubiläum zu unserem eigenen Erstaunen nachgezählt haben.

Was also 1997 zunächst in einer Scheune auf einem Bauernhof klein begann, erfüllt bis heute vor allem eines: Kinderträume. Von Beginn an zieht sich eben dieses Thema wie ein roter Faden durch die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens, begann aber wie jeder gute Traum, der Realität wird, bereits etwas früher.

So beriet Dr. Martin Funcke bereits 1995, also zwei Jahre vor der Gründung von Pinolino, führende Firmen aus der Kindermöbel- und Spielwarenbranche und organisierte deren Produktion.

Hierbei entstand sein Wunsch, ein eigenes Sortiment zu entwickeln und hochwertige Kindermöbel und Spielwaren aus Holz zu verkaufen. Bis heute sind natürliche Materialien und Massivholz Schwerpunkte des breiten Sortiments mit rund 1.000 Artikeln.

Dabei ist Pinolino ein vielfach langjähriger Begleiter für Eltern und Familien, um für deren Kinder eine glückliche Kindheit auszustatten. Daher lautet auch der Claim des Unternehmens „kleines großes Glück…“, an dem rund 85 Mitarbeiter am Firmenstandort werkeln und alle Pinolino-Produkte selbst entwickeln.

„Qualität, Sicherheit und individuelles Design sind uns bei der Produktentwicklung sehr wichtig, damit diese in die nächste Generation weitergegeben werden können. Schließlich machen wir Möbel und Spielwaren für das Wertvollste, was Familien haben.“, so Dr. Martin Funcke, Inhaber Pinolino Kinderträume.

„Zudem achten wir darauf, dass viele unserer Kindermöbel und Spielwaren mitwachsen und FSC-zertifiziert sind, so dass die jungen Familien möglichst lange Spaß an unseren Pinolino-Produkten haben.“

Bleibt dem Unternehmer und seinen Mitarbeitern zu wünschen, dass sie auch zukünftig immer mit viel Spaß drechseln, hobeln und immer speichelfest lackieren.

Ein Wermutstropfen aber bleibt: Wer dieses Jahr die Kind + Jugend besucht, muss leider nicht nur auf ein Glas Orangensaft verzichten, sondern sich die Neuheiten irgendwie andernorts – wie im Showroom mit Lagerverkauf in Münster – zu Gemüte führen. Doch wir hoffen, dass Pinolino ab dem kommenden Jahr wieder zur festen Größe auf der Messe wird – wie eh und je.

Vorheriger ArtikelABC Kids Expo startet nach zwei Jahren neu durch
Nächster ArtikelWe hebben honger – en dorst: Mepal X Little Dutch