Das Geheimnis der gelben Tapete

    Emilias Lieblingstante Treppchen und deren Freundin, Tante Klößchen, sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich. Nun gehen sie sogar gemeinsam auf Weltreise, und Emilia zieht mit ihrer Familie ins Haus der beiden Tanten. Beim Renovieren findet Emilia hinter der Tapete einen kleinen goldenen Schlüssel und das Zeitungsfoto eines Mädchens, das ihr verblüffend ähnlich sieht. Datum: 13. Januar 1955. Überschrift: „Die mutige Elisabeth E.“ Doch wer ist Elisabeth E.? Was hat sie Mutiges getan? Als Emilia und ihre Schwester Henriette das alte Tagebuch von Tante Treppchen entdecken, fügen die Puzzleteile sich zusammen: Es gab eine Zeit in der Kindheit der beiden Tanten, in der sie keine besten Freundinnen mehr waren. Und dies hätte eine von ihnen fast das Leben gekostet. Aber Emilia entschlüsselt nicht nur das Geheimnis der gelben Tapete. Sie entdeckt auch, dass der ruppige Außenseiter Robert, der in der Klasse einen so schweren Stand hat, ein richtig netter Kerl ist. Mit ihm verbindet sie bald viel mehr als mit Julia, die in Emilias Klasse die Bestimmerin ist und Robert von Anfang an doof fand. Aber wen interessiert überhaupt die Meinung von Julia? Emilia jedenfalls nicht mehr. Sie hat das Geheimnis echter Freundschaft verstanden  – und ist jetzt mutig genug, dafür einzustehen. Genau wie die mutige Elisabeth E.

    Vorheriger ArtikelPierre, der Irrgarten-Detektiv, jagt Mr. X
    Nächster ArtikelMit Paddington durch London
    Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.