Gallery Shoes - Alte Federnfabrik
Gallery Shoes – Alte Federnfabrik

Geschäftiger Aufbau bestimmt dieser Tage das Geschehen in den Hallen auf dem Areal Böhler in Düsseldorf. Denn am Sonntag, dem 27. August 2017, öffnet die neue Gallery Shoes für drei Tage ihre Tore für die Schuhbranche. Und so werkeln derzeit noch zahlreiche Messebauer, um die Aussteller und ihre Stände zum Wochenende herauszuputzen.

Als Nachfolgeevent zur GDS schlägt dem Team um Projektdirektorin Ulrike Kähler ein aufmerksames Interesse der Branche entgegen. Konsequent setzte Kähler auf die für die Schuhbranche neuen Hallen, verkleinerte bewusst die Gesamtfläche, vermeldete die vollständige Auslastung der verfügbaren Flächen und investierte in das Besuchermarketing. Nun ist nicht nur sie gespannt, wie das neue Format angenommen wird.

Der Besuch wird sich auch für die Einkäufer im Kinderschuhbereich lohnen. Dieser liegt Kähler ebenfalls sehr am Herzen, wie sie im Interview mit Childhood Business verriet. Den Ausstellern in dem Bereich „Kids’ Zone“ ist eine eigene Halle, die Blankstahlhalle, gewidmet. Fast 90 Kids-Marken sind allein in diesem Bereich zu finden. Diese werden von rund 40 Ausstellern präsentiert. Und mitten drin finden Sie auch an allen drei Tagen Childhood Business (Stand A 40).

Ein Vergleich mit der Cookies Show, die Anfang Juli 2017 im Berlin neu startete und sich als Fachmesse dediziert auf das Kinderschuhsegment konzentriert, ergibt eine Überschneidung bei den Marken  Bundgaard, Falcotto, Footi, KangaROOS, Lurchi, Moschino Shoes, Nanga, Naturino und Viking Footwear. Parallel zur Cookies fand auch erstmals die Playtime Berlin statt. Hier doppeln sich die Labels Akido, Anna und Paul, Clic! Shoes, Kavat, Maá und Pom d’api. Mit fast 70 exklusiven Marken allein im Kinderschuhsegment ist das Angebot der Gallery Shoes damit am größten.

[table id=16 automatic_url_conversion=true /]

Geländeplan der Gallery Shoes im August 2018
Geländeplan der Gallery Shoes im August 2018

Vorheriger ArtikelCanailles Dream: Ein Reisekoffer, der es in sich hat
Nächster ArtikelMaxi-Cosi: Autokindersitz Titan nominiert