Nicolas Warchalowski wechselt von Peak Performance als CEO zu Babybjörn
Nicolas Warchalowski wechselt von Peak Performance als CEO zu Babybjörn

Am 1. Oktober 2018 wird Nicolas Warchalowski neuer Geschäftsführer von Babybjörn, wenn der aktuelle CEO Ulf Ingemarsson altersbedingt ausscheidet. Warchalowski war zuletzt Geschäftsführer des schwedischen Sportmodelabels Peak Performance und bringt durch seine früheren Tätigkeiten Erfahrungen in der Weiterentwicklung und dem Wachstum unternehmerischer Familienfirmen und globaler Premiummarken sowie im Management internationaler Organisationen mit.

„Es ist ein tolles Gefühl, bei einer so starken schwedischen Unternehmerfirma arbeiten zu können, die sehr bekannt und international erfolgreich ist und seit Generationen besteht. Die Marke Babybjörn ist sowohl in Schweden als auch international sehr stark und bietet hervorragende Möglichkeiten für die weitere Entwicklung des Unternehmens“, sagt Nicolas Warchalowski.

Warchalowski ist in der schwedischen Provinz Småland aufgewachsen und hat einen M.Sc. in Wirtschaft der Jönköping International Business School sowie einen BA der Napier University in Edinburgh. Er lebt in Stockholm und wird in der Babybjörn-Zentrale in Solna bei Stockholm arbeiten.

MerkenMerken

Vorheriger ArtikelUK: Bubble-Nachfolge noch offen, aber Branchenmagazin CWB gerettet
Nächster ArtikelBegleiter bei den ersten Schritten
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.