Da durch die Coronapandemie die Ausrichtung von größeren Messen noch immer nicht möglich ist, hat die Bielefelder Verbundgruppe EK/servicegroup für ihre Hausmessen auf ein digitales Messekonzept umgestellt. Im April wird so auch die EK Fun nicht physisch, aber auch nicht minder attraktiv digital ausgerichtet. Nun stehen die ersten Industriepartner aus dem Bereich Baby, Spielwaren und Schreibwaren fest.

Die EK/servicegroup will mit der Digitalmesse EK FUN am 20. und 21. April 2021 sicherstellen, dass sich Handel und Industrie trotz einer wieder steigenden Inzidenz, uneinheitlicher regionaler Beschlüsse der Politik und eines drohenden Lockdowns treffen können. In 2021 erfolgt das digital – und trotzdem können sich die Teilnehmer gegenseitig ins Auge sehen, da Video-Chats und -Präsentationen elementarer Bestandteil der Messeplattform sind.

Ziel ist es, dass sich Händler, Industriepartner und Verbundgruppe voll auf die erfolgreiche Positionierung des Handels im Wettbewerb konzentrieren können.

Jochen Pohle - EK Servicegroup - Leiter EK Home
Jochen Pohle – EK Servicegroup – Leiter EK Home

„Und die will über die hoffentlich bald zu Ende gehende Pandemie-Zeit hinaus gut vorbereitet sein“, spricht EK Home-Bereichsleiter Jochen Pohle aus, was nach siener Ansicht viele Branchenteilnehmer umtreibt.

Und daher sind auf der Messeplattform der EK Fun Dienstleister, das Messe-Team der EK und gut 100 Lieferanten präsent, die gemeinsam die ganze Bandbreite trendiger und umsatzstarker Family-Sortimente vor den Kameras und Mikrofonen in Szene setzen werden. Das Angebot reicht von Spielwaren, Babyartikeln und Kindermode über Schulbedarf, Mal- und Bastelartikel sowie Bücher bis hin zu Haushaltswaren

Inzwischen ist auch ein Einblick in die Ausstellerliste möglich. Mit an Bord sind unter anderem Marken aus den Bereichen Baby, Spielwaren und Schreibwaren wie

  • Baby: Dokoko, Geuther Kindermöbel, Kokolio, Müller & Herber, Sterntaler und Storchenwiege
  • Spielwaren: Amigo, Bruder, Bullyworld, Carrera, Clementoni, Epoch Traumwiesen, Fischertechnik, Folkmanis, Fritz Fries & Söhne, Playmobil, Haba, HCM Kinzel, Invento, Lego, Mattel, Papo, Pegasus Spiele, Puky, Revell, Schleich, Siku, Theo Klein und VTech
  • Schreibwaren: Bayer Chic, Faber-Castell, Garant Verlag, Pelikan, TrendAlliance, Han Bürogeräte und Staedtler

Erstmals oder nach einer Abstinenz erneut dabei sind under anderen:

  • Baby: ABC Design, BabyDorm, Fehn, Gesslein, Mast Swiss Design, Valco Baby, UPPAbaby, Kindsgut und Osann 
  • Spielwaren: Bigben Interactive, Brandnuit, Corvus, IMC Toys, Jamara, Joy Tox, Matthies Spielprodukte, Nürnberger-Spielkarten-Verlag, Open Brick Source und Simm Spielwaren 
  • Schreibwaren: Pentel Bürobedarf, Rössler Papier, Sheepworld und Wunderle

„Nach der digitalen Frühjahrsmesse EK LIVE im Januar hat sich die inhaltliche und technische Qualität unseres neuen Messeformates auch in der Family-Branche schnell herumgesprochen. Wir können alle eine in jeder Beziehung gewinnbringende Veranstaltung erwarten“, verspricht Jochen Pohle.

EK Fun bietet Einkäufern extra lange Valuta bis Ende November 2021

Die EK selbst wird zur EK Fun mit einem umfangreichen Lagerprogramm und inspirierenden Cross-Over-Ideen beitragen, die in den Spielwaren- und Babyfachgeschäften für frische Kaufimpulse jenseits der klassischen Sortimente sorgen. Beim Ordern von Lagerware und ausgewählten ZR-Artikeln locken wie bei Vor-Ort-Messen gute Konditionen.

„Neben ohnehin attraktiven Messepreisen können unsere Handelspartner in den Sortimentsbereichen Spielwaren und Babyartikel mit einer extra langen Valuta bis zum 30.11.2021 rechnen“, verweist André Babenhauserheide, Leitung Vertrieb und Marketing für den EK Baby-/Spielwarenbereich auf ein weitere, wichtige EK Unterstützungsleistung in der derzeit schwierigen Gesamtsituation.

Nicht nur für bisherige Konzeptteilnehmer interessant ist der aktuelle Entwicklungsstand der Marketing- und Serviceleistungen für POS und Internet bei HappyBaby, dem Shopkonzept der EK für den Babyfachhandel.

Hier gibt es besonders in der Endkonsumenten-Kommunikation vieles neues zu berichten, denn mit neuen „digitalen Themenmonaten“ erhalten werdende und junge Eltern auf HappyBaby.de zu den wichtigsten Anschaffungskomplexen im Laufe eines Jahres einen Überblick, Mehrwert und Infos bieten.  

Auf der EK-Agenda steht außerdem ein Thema, das die Menschen in diesen Zeiten besonders bewegt: Im druckfrischen Prospekt zum Schulanfang stellen die Bielefelder einen Mix aus innovativen Artikeln in attraktiven Preislagen vor, der in jedem Fall Lust auf Schule macht.

Die digital ausgerichtete Messe soll ein unbeschwertes Erlebnis für alle Protagonisten ernöglichen. Deshalb setzen die EK-Messeverantwortlichen ein bereits zur EK LIVE bewährtes Online-Tool ein, das den Wechsel zwischen Angebots- und Kommunikationswelt leicht macht und die Akteure miteinander ins Gespräch bringt: zu zweit, in größeren Diskussionsrunden, in den Ausstellungsräumen der Industrie und Dienstleister und natürlich überall mit Vertretern des EK-Messeteams.

Und auch aufs Feiern will man nicht verzichten: Damit bei der EK FUN der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt, wird es am Mittwochabend eine virtuelle Messeparty geben, bei der die Band „Me and the Heat“ per Live-Stream dafür sorgt, dass zumindest der Zeigefinger zuckt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorheriger ArtikelOrderevents im Sommer 2021
Nächster ArtikelAuf leichten Rädern: „Salsa 4 Air“ von ABC Design
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.