Das italienische Unternehmen Artsana hat nach einem Warnhinweis des ADAC den Rückruf für die eine der vertrireben vertriebene Kindersitz-Basisstationen ausgesprochen. Dabei handelt es sich um die „Kiros i-Size Base“ der Marke Chicco.

Als Grund gibt das Unternehmen an, dass das Kupplungssystem zwischen der Basis und dem Autositz unter Umständen nicht korrekt funktionieren könnte und sich durch eine Ablösung des Sitzes von der Basis bei einem Unfall oder bereits bei einem plötzlichen Bremsen ein Verletzungspotential ergibt. Die „Kiros“-Autositze von Chicco sind nicht von der Rückrufaktion betroffen. 

Der Hersteller betont nach Angaben des ADAC, dass der Sitz noch nicht in Deutschland und Österreich vertrieben worden sei. In andere europäische Staaten sind jedoch knapp 2.000 Exemplare verkauft worden. Dennoch könnte es nach Einschätzung des ADAC sein, dass über Online-Shops einige Exemplare nach Deutschland oder Österreich gelangt sind.

Die Chicco-Basis wurde nach Angaben des Unternehmens vom Juli 2020 bis jüngst zum April 2021 verkauft. Die betroffenen Einheiten können einfach anhand von zwei Etiketten, die sich auf der Basis befinden (siehe Bild), identifiziert werden:

  • Betroffene Basen weisen die sogenannte „Homologationsnummer“ 030059 auf dem orangefarbenen Zulassungsetikett (A) oberhalb der Basis auf sowie das 
  • Produktionsdatum (DOM YYYY-MM-DD) auf dem weißen Label (B) unter der Basis auf. Die betroffenen Einheiten wurden vom 2019/11/23 bis 2020/11/19 produziert. 

Das Unternehmen bittet Benutzer, die über eine am Rückruf betroffene Kiros i-Size-Basis verfügen, diese Basis nicht mehr zu verwenden und sich mit dem Kundenservice in Verbindung zu setzen, um eine kostenlose Ersatzbasis zu erhalten.

Kundenservice: Artsana Germany. Telefon: 01805 780005 oder per E-Mail: de.info@artsana.com

Bis zur Lieferung der neuen Basis, kann der Kiros-Autositz sicher ohne Basis verwendet werden, indem der Autositz mit den Sicherheitsgurten des Fahrzeuges befestigt wird. Für die Installation ohne Basis sind die Anweisungen der Bedienungsanleitung des Autositzes zu befolgen. 

Vorheriger ArtikelWarnung vor Sicherheitsbügel „Nio“ von Mutsy
Nächster ArtikelPitti Bimbo auf Ende Juni 2021 verschoben
Als Chefredakteur hat Martin Paff die Branchenmagazine "Childhood Business" und "Childhood Shoes" gegründet. Die Zeitschriften bieten eine Plattform, um die Akteure und Experten im Bereich der Kindermode, Kinderschuhe sowie Erstausstattung miteinander zu vernetzen, relevante Themen aufzubereiten und diese attraktiv zu vermitteln. Als Vater eines Sohnes kennt er viele Aspekte aus eigener Anschauung.