Pitti Bimbo im Juli 2017 mit noch mehr Ausstellern

0

Wenn in der Zeit vom 22. bis zu 24. Juni 2017 die Pitti Bimbo zum 85. Mal ihre Pforten öffnet, stellen nach Angaben des Veranstalters rund 540 Marken aus. Damit kann die Messen gegenüber dem Vorjahr um rund 40 Marken zulegen. Rund 32 oder etwa 60 Prozent der Marken stammen aus dem Ausland. Erneut werden über 10.000 Besucher erwartet, darunter rund 5.600 Einkäufer, was die Pitti Bimbo zur stärksten Messe ihrer Art macht.

Aus Deutschland nutzen nur ein gutes Dutzend Aussteller diese Plattform. Darunter sind wie in den letzten Jahren Aigner Kids, Blue Effect, Blue Seven, Lupaco, Maximo, Million X und Sterntaler.

Zu den Neueinsteigern gehört Sanetta, die sich mit Fiftyseven by Sanetta und ihrem ab 2018 auf den Markt kommenden Label Lacrosse Canadienne angemeldet haben und dieses auf der Pitti Bimbo zum ersten Mal zeigen werden.

Zu den von der Pitti Bimbo Deutschland zugerechneten Labels gehört auch Hugo Boss, wobei es sich um die Lizenzmarke der CWF Group handelt. Diese stellt auch weitere Lizenz- und Eigenmarken aus.

Zu den kleineren Labeln aus Deutschland gehören Infinitum Victoria, Joyhair, Monkind und Noé & Zoé sowie Sommer & Kinder aus Berlin.

Auch in diesem Jahr wird die Pitti Bimbo mit einer Anzahl an sehenswerten Fashion-Shows aufwarten, die wie bereit im Frühjahr mit Fashion from Spain und Fun&Fun, I Pinco Pallino, Little Star sowie She.Ver sowohl auf der Messe selbst als auch vermehrt durch Eigenveranstaltungen von namhaften Marken wie Il Gufo oder Monnalisa in der Stadt Florenz ausgerichtet werden..

Share.
%d Bloggern gefällt das: