Eigentlich bietet die Supreme Kids in München mit ihren rund 350 Brands die reichste Markenauswahl in Deutschland. Und da die Orderveranstaltung eben auch für ihre rege Orderaktivität bekannt ist, drängen sich hier Lokalmatadoren wie Enfant Terrible, die vielerorts in Deutschland präsenten Player wie Happy Girls by Eisend, Marc O’Polo Junior, Lässig oder Maxomorra und auch neue (Lacrosse Canadienne) wie schon durchstartende Marken wie Cost:bart und Ebbe.