Start Schlagworte Enfant Terrible

SCHLAGWORTE: Enfant Terrible

Innatex schließt zufrieden

Lana war eines der Labels auf der Innatex im Spätsommer 2020.
Die 47. Ausgabe der Innatex, die vom 5. bis 7. September 2020 stattfand und auch für der Kindermodebereich noch eine späte Ordermöglichkeit bot, sollte auch als ein Zeichen der Veranstaltungsindustrie verstanden werden – frei nach dem Motto: Messen sind wieder möglich! Mit intensiver Planung vorab und dank der Kooperation der Aussteller und Bereitschaft der Besucher, sich auf...

Baby, Baby, Baby

Aus der AW-20/21-Kollektion der Marke Eva & Naomi.
Aller Anfang ist Baby. Da versteht es sich von selbst, dass für die schnuckligen Mode­novizen nur süße, be­queme und immer gern auch etwas verspieltere Outfits infrage kommen. 2017 gegründet, wagt sich das junge deutsche Label Eva & Naomi (www.evanaomi.com) in dieser Saison erstmals in die Welt der B2B-Kindermode­messen und stellt auf drei deutschen Veranstaltungen aus – der 4-Kidz.eu, der Kindermoden...
Modernes Ambiente: Die roughe Location De Fabrique ist genau das Richtige, um Denim- und Athleisure-Wear-Spezialisten zu inspirieren.
Nur einen Tag lang, aber der hat es in sich: Die Sunday School hat die Leerstelle nach dem Ende der Kleinen Fabriek gefüllt. Zum fünften Mal wird nach Utrecht geladen. Hier präsentieren vor allem Agenturen. Dennoch glänzen die Marken. Und garniert wird das ganze mit energiegeladener Partylaune: Denim-Kultur und die kommerzielle Spielfreude der ­Niederländer in Reinkultur. Nachdem die Kleine Fabriek in...
Das Stoff-Spielzeuglabel Kikadu wird für den Osten Deutschlands künftig von der Modeagentur Hesselbarth vertreten.
Ab dem 15.03.2019 ist das Label Kikadu Teil des Portfolios der Handelsagentur von Hans-Joachim Hesselbarth. Dabei betreut die Vertretung den Bereich Ostdeutschland inklusive Berlin, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Neben Kikadu vertritt die Modeagentur Hesselbarth Engel Natur und Engel Sports, die aus dem Hause by Green Cotton stammenden Marken Fred's World und Müsli, das Berliner Label Bubble.kid, das Label Snork aus Kopenhagen...
  Bequem, spieltauglich, vor allem aber optisch ansprechend sollte sie sein, die Bio-Kindermode von Barbara Lorchs Label Enfant Terrible. Die Designs sind verspielt, mit aufwendigen Applikationen sowie Stickereien versehen, farblich dagegen eher reduziert. Feedback zur Gestaltung bekommt Lorch auch von ihren Kindern, Nichten und Neffen. „Ich versuche, die Wünsche und Ideen der Kinder auf eine Art und Weise umzusetzen, die auch...

Taste it: München

Eigentlich bietet die Supreme Kids in München mit ihren rund 350 Brands die reichste Markenauswahl in Deutschland. Und da die Orderveranstaltung eben auch für ihre rege Orderaktivität bekannt ist, drängen sich hier Lokalmatadoren wie Enfant Terrible, die vielerorts in Deutschland präsenten Player wie Happy Girls by Eisend, Marc O’Polo Junior, Lässig oder Maxomorra und auch neue (Lacrosse Canadienne) wie...

Nachgefragt zum Saisonende

CB09/10_2016 Beitragsbild Möglichkeit 1
Während der Ordersaison gibt es oft schon Tendenzen, aber abgerechnet wird zum Schluss. Zum Saisonende hat Childhood Business Aussteller der Ordertage befragt, wie Sie den Saison­verlauf bewerten. Wolfgang Juchem Inhaber, Jorga Textilvertrieb Juchem „Wir nehmen an möglichst allen Veranstaltungen teil, weil wir es den Kunden möglichst einfach machen möchten, die Kollektionen zu sehen. Natürlich fehlt uns eine große internationale Messe in Deutschland....
Das Stuttgarter Bio-Kindermodelabel Enfant Terrible ergänzt das Sortiment zum Sommer 2017 und bietet seine schadstofffreie Bekleidung ab Größe 62 an. Geschäftsführerin Barbara Lorch bezeichnet das als noch fehlenden, aber logischen Schritt, da gerade Eltern von Babys immer mehr Wert auf schadstofffreie und trotzdem modische Kleidung legen. Ausgeliefert wird ab Januar 2017. Auch der erfolgreiche „Jungen“-Bereich wird weiter ausgebaut. Das...
Die Fachmesse Innatex möchte Hersteller aus dem Segment nachhaltig produzierter Bekleidung, Schuhe und Heimtextilien stärker unterstützen und durch verstärkte digitale Aktivitäten eine größere Bekanntheit verschaffen. Das Social-Media-Team postet während des Veranstaltungszeitraums vom 30. Juli bis zum 1. August 2016 zahlreiche Fotos grüner Trendmode auf Facebook, Instagram und Twitter. Der Veranstalter produziert in Zusammenarbeit mit seinen Kunden Ausstellerclips, die auf...
Klischees über Woll­socken und ihre Träger gibt es reichlich. dass diese überholt sind, ­zeigen klare Verkaufs­­zahlen von Naturtextilunternehmen. Als Einzelhändler ökologische Mode anzubieten, sei es aus sozialer Notwendigkeit, Ästhetik oder Idealismus, erscheint auf wirtschaftlicher Ebene zunächst wenig rentabel, zumindest im direkten Vergleich mit herkömmlichen Textilien. Gefürchtet werden altbackene Mode, hohe Preise, eine damit einhergehende geringere Nach­frage und vermeintlich kleine...

Weitere Beiträge

Emily Forsberg setzt auf Thule

Setzen Marken im Bereich der Baby- und Erstausstattung auf Testimonials, stehen meist Instagram-Blogger auf dem Programm. Eine ganze andere Qualität bringt Thule...