Gehoben geht es auf der Prisco Project Kids zu. Damit alles nicht zu distinguiert ausfällt, rocken die Groupies der CWF-Gruppe das Publikum durch.
Gehoben geht es auf der Prisco Project Kids zu. Damit alles nicht zu distinguiert ausfällt, rocken die Groupies der CWF-Gruppe das Publikum durch.

Nach der kalendarischen Abfolge stellt die Prisco Project Kids direkt nach den bereits erfolgten internationalen Messen wie der Pitti Bimbo, der Playtime Paris, der Sunday School oder der FIMI den Auftakt zu den regionalen Veranstaltungen in Deutschland. Ganz natürlich hat sich dabei das Veranstaltungsformat von Daniela Prisco, das am gleichnamigen Veranstaltungsort Prisco Haus in München stattfindet, an der Supreme Kids orientiert.

Doch da die Prisco Project Kids weniger eine Messe als ein Ensemble von Ausstellern mit ihren Anforderungen an temporäre Showrooms darstellt, dauert der Event länger als der deutlich größere Veranstaltungsmagnet. Und so starten die Aussteller im Prisco Haus bereits am 9. Juli 2019. Für sie besteht die Möglichkeit, ihre terminierten Kunden bis zum 18. Juli zu empfangen, um den Einkäufern der Marken ein ausgeruhtes und wohltemperiertes Ordern zu ermöglichen.

Initiiert wurde die Veranstaltung ursprünglich von Bettina und Thomas Breuker, die mit der BB-Fashion Agency zuvor Showrooms im MTC angemietet hatten. Weil diese aber nicht mehr zur Verfügung stehen, musste eine Alternative her. Flugs scharten sich eine Handvoll Mitaussteller zusammen, die nunmehr zum dritten Mal in den Prinzregentenplatz 23 einladen. Das Besondere an der Prisco Project Kids ist die Konzentration auf zumeist höherwertige Marken:

Die BB-Fashion Agency ist vor Ort mit Balmain, Bomboogie, Roberto Cavalli Junior, Comme des Fkdown, Diesel Kids, Dsquared2, Herno Kids, Ikks Junior, Il Gufo, Kenzo Kids, Lalalu, Love Therapy, Lili Gaufrette, Mc2 Saint Barth, Moschino, Msgm, Napapijri, No 21, Emilio Pucci, Simonetta und Sunsboards.

Ebenso mit dabe sind

  • die Handelsagentur Hülsbeck mit Aletta, Catya, Eli, Elsy, Kissy Kissy, Les Lutins, Like Flo, Nono und Patachou,
  • die Minime Sales Agency mit Mode- als auch mit Schuhlabels wie 10 Is, Angulus, Bellerose, Bobo Choses, Finger in the Nose, Kikadu, Les Coyotes de Paris, Pom d’Api, Salt-­Water Sandals, Soft Gallery, Sometime Soon, Tinycottons und Young Soles, 
  • die CWF-Gruppe mit Billieblush, Billybandit, Carrément Beau, Chloé, DKNY, Hugo Boss Kidswear, Karl Lagerfeld Kids, Little Marc Jacobs, Timberland sowie Zadig & Voltaire und
  • die hiesige Vertretung der italienischen Marke Monnalisa sowie
  • das noch junge deutsche Premium-Label Loroso.

Wer die Prisco Project Kids ungezwungen kennenlernen will und ohne konkreten Termin einen Blick in die Kollektionen werfen möchte, für den bietet sich der 11. Juli an, da die Aussteller am Donnerstag vor der Supreme Kids gemeinsam zum Tag der offenen Tür einladen. Und wo die CWF in der Nähe ist, dürfte auch eine kleine Fashion-Show samt Party­stimmung zu erwarten sein.